Bürgerversammlung zu geplanten Arbeiten im Josef-Stollen in Wellen

Bürgerversammlung zu geplanten Arbeiten im Josef-Stollen in Wellen

Wellen. Fragen zum Vorhaben der Trierer Kalk-, Dolomit- und Zementwerke (TKDZ) in Wellen, Teile des Josef-Stollens mit Abfällen zu verfüllen (der TV berichtete), sollen am Donnerstag, 5. März, bei einer Bürgerversammlung um 19.30 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses geklärt werden.

Ortsbürgermeister Herbert Huber und der Gemeinderat laden ein. Sachverständige vom Landesamt für Geologie und Bergbau (LGB), von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, vom Ingenieurbüro für Bergbau Feindt, von der Projektentwicklung Buch, der unabhängige Sachverständige Diplom-Ingenieur (FH) Gerhard Wronowski und Vertreter der TKDZ GmbH werden den Fragenden zur Verfügung stehen. Unter anderem soll es um die Verordnung über den Versatz von Abfällen unter Tage (Bergversatz), den Sonderbetriebsplan zum Bergversatz, das bergrechtliche Verfahren, die Prüfung der Notwendigkeit des Versatzes, die Festlegung der Stoffe, den Entsorgungsnachweis und die Kontrollen gehen. Zuletzt hatte sich die Bürgerinitiative "Sauberes Wellen" gegen die TKDZ-Pläne gegründet. (api)/TV-Foto: Friedemann Vetter

Mehr von Volksfreund