Bummeln und kaufen

SCHWEICH. Hochbetrieb herrschte am Sonntag in der Schweicher Innenstadt. Tausende Menschen nutzten das schöne Wetter zu einem Bummel durch geöffnete Geschäfte und über den großen Krammarkt.

Motorisierte Verkehrsteilnehmer blieben außen vor, denn die Straßenzüge der Innenstadt waren einzig Marktständen und Fußgängern vorbehalten. Stressfrei konnten sich die teils mit dem kostenlosen Buspendelverkehr angereisten Passanten vom vielfältigen Warenangebot der geöffneten Fachgeschäfte und der mehreren hundert Straßenstände überzeugen. Die Händler lockten mit attraktiven Sonderangeboten und kleinen Überraschungen, zusätzlich verteilten sie Glückslose für das Weihnachtsgewinnspiel des Gewerbeverbandes. Das bei den Kunden beliebte Gewinnspiel wurde derart verändert, dass der Gewinn sofort aus dem Los ersichtlich ist und schon vor Weihnachten eingelöst werden kann. Spannung lag auf den Gesichtern der ersten Losinhaber. Das vorrangige Interesse der Marktbesucher galt jedoch den angebotenen Artikeln, von der Herrenhandtasche bis zum Küchenmesser, vom Shirt mit Tigeraufdruck bis zur Weihnachtstischdecke. Besonders gefragt war preiswerte Kinderbekleidung. Zwar zog der ein oder andere frische Luftzug um die Ecken, aber richtig auf Winter eingestellt waren viele Kunden noch nicht. Der Betreiber eines Standes mit warmen Strümpfen meinte: "Es müsste noch ein bisschen kälter sein, dann liefe es noch besser." Bei strahlendem Sonnenschein nahm sich zunächst auch der Glühweinduft seltsam aus. Das wärmende Getränk fand jedoch ebenso viele Abnehmer wie andere Leckereien, die entlang der Straßen angeboten wurden. Während die Großen sich auf diese Weise vergnügten, kamen die Kleinen in Hüpfburgen, Karussells und Bähnchen auf ihre Kosten. Als besonderen Service hatte der Gewerbeverband eine kostenlose Kinderbetreuung eingerichtet. Abgerundet wurde das Angebot durch die Beratung der Handwerks- und Handelsbetriebe im Gewerbegebiet am Bahnhof.