Bundespolizei verhört Zeugen nach Schlägerei am Konzer Bahnhof

Bundespolizei verhört Zeugen nach Schlägerei am Konzer Bahnhof

Unbekannte sollen an Silvester einen 47-jährigen Mann auf dem Bahnsteig des Konzer Hauptbahnhofs zusammengeschlagen haben. Nun hat die Bundespolizei in Trier die Ermittlungen übernommen. Am Dienstag wurden mehrere Zeugen vernommen.

Eine Festnahme hat es nach der Schlägerei am Silvesterabend laut Stefan Frücht, Pressesprecher der Bundespolizei in Trier, noch nicht gegeben. Am Dienstag seien aber drei Zeugen und der Geschädigte verhört worden, sagt er. Zu weiteren Hintergründen der Tat am Silvesterabend will sich Frücht auf TV-Anfrage nicht äußern. Als Begründung verweist er auf das laufende Ermittlungsverfahren.

Anlass der Ermittlungen ist eine handfeste Auseinandersetzung, zu der es laut der Polizeiinspektion Saarburg am Silvesterabend gegen 18 Uhr gekommen ist ("Schlägerei am Bahnhof Konz: 47-Jähriger verletzt", TV vom 2. Januar). Demnach soll eine Gruppe Jugendlicher einen 47-Jährigen angegriffen und verletzt haben. Der Mann war laut Polizei mit dem Zug aus Mönchengladbach angereist. Ob die Jugendlichen zuvor aus einem Zug ausgestiegen sind oder sich am Bahnhof aufhielten, ist der Polizei nicht bekannt. Auch die Ursache für den Streit steht nicht fest. Laut ersten Zeugenaussagen sollen sich die "südländischen Jugendlichen" außer auf Deutsch auch in einer Fremdsprache unterhalten haben. Sei seien etwa 16 bis 17 Jahre alt gewesen. Zunächst hatte die Polizei von schweren Verletzungen berichtet, später hieß es, der Mann sei doch nicht so schwer verletzt gewesen, wie zunächst angenommen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen von der Polizeiinspektion Saarburg übernommen, da sich die Schlägerei auf dem Bahnsteig am Konzer Hauptbahnhof ereignet hat. Laut Bundespolizeigesetz ist die Bundespolizei auf allen Bahnanlagen für die Sicherheit und somit auch für die Ermittlungen nach Straftaten zuständig.

In Konz ist der Vorfall ein Stadtgespräch. Auf Facebook diskutieren die Bürger zum Beispiel über die Sicherheit in der Stadt und über die mögliche Installation von Überwachungskameras auf den Bahnsteigen, um die Sicherheit zu erhöhen. cmk

Mehr von Volksfreund