Bundesverdienstkreuz für Konzer Chronisten

Bundesverdienstkreuz für Konzer Chronisten

Mainz/Konz. (cmk) Dem Konzer Rudolf Molter wird heute um 11.30 Uhr in Mainz das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens verliehen. Für diese höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland hat der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler den Konzer Chronisten vorgeschlagen.

Geehrt werden soll er damit "für seine langjährigen Verdienste um die Gesellschaft und vor allem für sein außerordentliches Engagement im kulturellen Bereich".

Molter lebt seit fast 50 Jahren in Konz. 33 Jahre lang war er Mitglied im Stadtrat und sechs Jahre lang Denkmalpfleger im Kreis Trier-Saarburg. Obwohl er kein gebürtiger Konzer ist, hat er sich intensiv mit Konzer Stadtgeschichte beschäftigt und zahlreiche Texte darüber verfasst. Für das Jubiläumsjahr 2009, in dem Konz 50 Jahre alt geworden ist, hat er die neue Chronik der Stadt "Konz - an Saar und Mosel" vorgestellt.