1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Buntes Treiben auf historischer Straße

Buntes Treiben auf historischer Straße

REINSFELD. (fab) Die Planungen zur 1025-Jahr-Feier am ersten Juliwochenende laufen auf Hochtouren. Während einer Informationsveranstaltung in der Kulturhalle gab das Organisations-Team einen Überblick zum Stand der Dinge und beantwortete Fragen der Standbetreiber.

Seit einem halben Jahr sind Gitti Rossmann, Veronika Mergens, Frank und Rolf Eiden mit den Planungen für das Reinsfelder Festwochenende beschäftigt, und so langsam nimmt die Jubiläumsveranstaltung Konturen an. "Die Historische Straße wird etwa 500 Meter lang sein", berichtet Michael Wahlen vom Team "Straße und Infrastruktur". Vom Bahnübergang am Jägerhof bis zur Ecke Herrensteg/Trierer-Straße wird am 2. Juli ein reges Marktreiben wie anno dazumal herrschen. Allein 40 bis 50 Stände nur von Reinsfelder Vereinen, Gastronomen, Gewerbetreibenden und Familien sind dem Aufruf zum Mitmachen gefolgt. 15 externe Stände komplettieren das Marktgeschehen, wo neben Essen und Trinken traditionelle Handwerkskunst und Szenen aus dem bäuerlichen Alltag gezeigt werden. "Das Interesse im Ort an der Mitgestaltung der Straße war riesengroß", sagt Wahlen. Für ortsinterne Standbetreiber wird keine Gebühr erhoben. Innerorts sind ab Freitag, 30. Juni, bis Montag, 3. Juli, mehrere Umleitungen geplant. Um genügend Parkfläche zur Verfügung zu stellen, wird Wahlen mit der Firma Aubi in Kontakt treten. In den kommenden Wochen wird ein Flyer mit Infos über alle Stände, Aktionen und musikalischen Darbietungen erstellt. Das Orga-Team sucht nach wie vor ehemalige Reinsfelder sowie freiwillige Helfer. "Etwa 200 ehemalige haben wir bisher lokalisiert und angeschrieben", berichtet Gitti Rossmann den etwa 80 Interessierten auf der ersten Infoveranstaltung. Ende Mai wird es eine weitere Infoveranstaltung zum nahenden Fest geben.