Burkelsbachbrücke in Waldweiler abgerissen

Infrastruktur : Waldweiler wird zum geteilten Dorf

Bagger haben die marode Burkelsbachbrücke abgerissen. Sie wird im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt erneuert.

(bla) In Waldweiler wird die Ortsdurchfahrt ausgebaut. Das hat erhebliche Konsequenzen für den Verkehr und den Alltag der Bewohner. Denn wegen des Abrisses der Burkelsbachbrücke wird der Ort quasi zweigeteilt. Die im Jahr 1968 errichtete Brücke über den Burkelsbach soll durch einen Neubau ersetzt werden.

Bereits im Herbst 2018 war mit dem Ausbau der Kreisstraße 68 in der Manderner Straße begonnen worden. Diese Arbeiten werden nun fortgesetzt, auch Wasserleitungen werden verlegt. Die Umleitung erfolgt über die K 71 in Richtung Niederkell und zurück nach Waldweiler über die K 72. Parallel hierzu wird in der Hauptstraße gearbeitet.

Wie Birgit Küppers, Pressesprecherin des Landesbetriebs Mobilität (LMB), mitteilt, handelt es sich bei der Burkelsbachbrücke um ein geschlossenes Rahmenbauwerk aus Stahlbeton, das zahlreiche Beschädigungen aufweist. Es gebe unter anderem Risse und Abplatzungen.

Vergangene Woche starteten die Abrissarbeiten. Bevor es mit schwerem Gerät an die Brücke ging, wurde ein breites Rohr daneben in den Bachlauf gelegt. Darüber kam eine feste Schicht aus Kies und Gestein, auf der in den nächsten Wochen und Monaten Fußgänger den Bach überqueren können.

Eltern haben sich bereits zusammengetan, um ihre Kinder morgens vom abgeschnittenen Dorfteil zur Gundschule oder zum Kindergarten nach Mandern zu fahren. Denn die Busverbindungen wurden stark eingeschränkt. Das Busunternehmen Walscheid-Reisen teilt mit, dass aufgrund der Baumaßnahme in Waldweiler bis auf weiteres nicht alle Haltestellen wie gewohnt angefahren werden können. Die Haltestelle Steinberger Straße wird wie folgt bedient: 6.51 Uhr nach Hermeskeil, 6.56 Uhr nach Niederzerf, 13.19 Uhr von Zerf über Waldweiler nach Kell. Bei allen anderen Fahrten wird lediglich die Haltestelle Waldweiler Kirche angefahren.

Wie der LBM mitteilt, soll das neue Bauwerk zwischen den Kappen (Gehwegen) wesentlich schmäler als bisher und als offener Rahmen hergestellt werden. Die Öffnung der Bachsohle wirke sich für die Umwelt positiv aus.

In der Ortsmitte von Waldweiler wird die Ortsdurchfahrt weiter ausgebaut. Weichen musste dafür die Brücke über den Burkelsbach. Foto: Florian Blaes

Im weiteren Verlauf wird die Hauptstraße ab dem Feuerwehrgerätehaus bis zur Ortsausfahrt Waldweiler, der Saarstraße, ausgebaut. Hier erfolgt die Umleitung der K 72 aus Zerf kommend über die B 407 Richtung Mühlscheiderhof und weiter über die K 68 bis Waldweiler und umgekehrt. Auf der Hunsrückhöhenstraße wurde zur Verkehrssicherung die Geschwindigkeit im Bereich Mühlscheiderhof auf 50 Stundenkilometer und auf Höhe der Abfahrt zur Steinbergerstraße auf 70 Stundenkilometer reduziert.

Mehr von Volksfreund