Verletzungen am Kopf Bussard greift Jogger an: Warum das aktuell häufiger passieren kann

Kell am See/Reinsfeld · Ein Greifvogel hat einen Jogger auf dem Radweg zwischen Kell und Reinsfeld attackiert. Ähnliches passierte vor einem Jahr fast an derselben Stelle. Warum verhalten sich die Tiere zu dieser Jahreszeit so?

Ein Mäusebussard im Flug: Im Frühsommer kommt es immer wieder einmal vor, dass die Vögel Jogger oder Radfahrer angreifen. Meist aus einem bestimmten Grund.

Ein Mäusebussard im Flug: Im Frühsommer kommt es immer wieder einmal vor, dass die Vögel Jogger oder Radfahrer angreifen. Meist aus einem bestimmten Grund.

Foto: Landesforsten.RLP.de/Lamour/Hansen

Es ist ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst: Als Christoph Borresch am Mittwochabend auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg zum Joggen unterwegs ist, spürt er plötzlich einen Schlag auf den Kopf. „Ich habe mich instinktiv mit den Händen geschützt. Als ich sie wieder runter nahm, sah ich, dass ich am Kopf geblutet habe“, berichtet der Hochwälder am Tag danach in einer E-Mail an die Volksfreund-Redaktion. Für ihn sei sofort klar gewesen, dass ein Greifvogel ihn attackiert haben musste. „Gesehen habe ich ihn nicht mehr. Aber ich vermute, dass es ein Bussard gewesen ist.“ Die Greifvögel seien zurzeit am Brüten und hätten wohl ihre Jungen verteidigen wollen, schreibt Borresch.