Caritas verabschiedet Leiterin der Sozialstation

Caritas verabschiedet Leiterin der Sozialstation

Nach 36 Jahren Tätigkeit im ambulanten Pflegedienst beim Caritasverband Trier, davon 23 Jahre als Leiterin der Sozialstationen Konz, geht Hildegard Krabiell in Ruhestand.

Konz. (red) In einer Feierstunde würdigten Caritasdirektorin Sandra Bartmann und viele Caritaskollegen das langjährige Engagement von Hildegard Krabiell. Krabiell hatte zunächst als Kranken- und Altenpflegerin im Trierer Marienkrankenhaus gearbeitet, bevor sie 1973 als Pflegefachkraft zum Caritasverband Trier wechselte. Nach einer ersten Station bei der Sozialstation Trier wechselte sie 1975 zur Sozialstation Konz, wo ihr 1987 die Pflegedienstleitung übertragen wurde.

Krabiell war in Konz an der Entwicklung der Sozialstation zu einem ambulanten Hilfezentrum beteiligt. Eine weitere Herausforderung war dabei die Integration der Beratungs- und Koordinierungsstelle.

"Ihrer umsichtigen Leitung ist es zu verdanken, dass die Sozialstation hier in Konz in ein leistungsfähiges, modernes Hilfezentrum umgestaltet wurde, das aus der Region nicht mehr wegzudenken ist", sagte Sandra Bartmann. Joachim Weber, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Konz, hob ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Professionalität beim Auf- und Ausbau der ambulanten Pflege hervor. Georg Dehn, Pfarrer von Konz, dankte Schwester Hildegard und ihrem Sozialstation-Team für ihren Einsatz zum Wohle der Menschen.