1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Corona-Neuinfektionen in Trier und Trier-Saarburg über Weihnachten

Statistik : Corona: 126 Neuinfektionen und sieben weitere Tote seit Heiligabend

Dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg sind am Sonntag 22 weitere Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden – 13 weniger als Sonntag vergangener Woche. Diese verteilen sich wie folgt: zwölf aus dem Landkreis und zehn aus der Stadt Trier.

Auch am Sonntag sind wieder zwei ältere Patienten aus dem Landkreis Trier-Saarburg im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Am Samstag waren dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 23 weitere Infektionen mit dem Virus gemeldet worden. Diese verteilen sich wie folgt: 13 aus dem Landkreis und zehn aus der Stadt Trier. Auch am Samstag waren drei ältere Patienten aus dem Landkreis im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

An Heiligabend waren dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 81 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet worden – zehn mehr als Donnerstag vergangener Woche. Diese verteilen sich wie folgt: 59 aus dem Landkreis und 22 aus der Stadt Trier.

Zwei ältere Patienten aus dem Landkreis waren am Donnerstag im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Insgesamt sind seit Weihnachten also 126 Menschen als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet worden und sieben an der Infektion gestorben.

Damit sind bisher insgesamt 54 Menschen aus dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes gestorben, nunmehr 38 aus dem Landkreis Trier-Saarburg und 16 aus der Stadt Trier.

Die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten steigt auf 3597 (1335 in der Stadt Trier und 2262 im Landkreis Trier-Saarburg). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt Trier bei 79,8 und im Landkreis bei 125,2 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohnern.

Die Zahl der aktuell Infizierten ist weiter gesunken und liegt nun bei 518 – 28 weniger als am Samstag. Diese verteilen sich wie folgt: 372 im Landkreis und 146 in der Stadt Trier.

Über die Feiertage ist die Zahl der stationär behandlungsbedürftigen Fälle laut Gesundheitsamt spürbar angestiegen. 50 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt Trier befinden sich in stationärer Behandlung – 14 mehr als noch vor einer Woche. 30 Patienten werden im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus in Trier behandelt, 14 im Kreiskrankenhaus Saarburg, acht im St.-Josef-Krankenhaus Hermeskeil und drei in anderen Krankenhäusern.

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden:

VG Hermeskeil: 369, VG Konz: 583, VG Ruwer: 167, VG Saarburg-Kell: 573, VG Schweich: 313, VG Trier-Land: 257.