Dabei sein ist alles

Alle zwei Jahre lädt der Saarburger Gewerbeverband zur Leistungsschau ins Industriegebiet "Irscher Straße". Nächstes Jahr ist es wieder so weit: Im April 2010 steht die achte Saarburger Gewerbeschau an. Die ersten Zusagen von Ausstellern sind da.

Saarburg. Mehr als fünf Monate werden noch ins Land ziehen bis zum Termin der nächsten Saarburger Gewerbeschau. Am Wochenende 24./25. April 2010 geht die im Zwei-Jahres-Rhythmus organisierte Groß-Veranstaltung über die Bühne. Gleichwohl ist der ausrichtende Saarburger Gewerbeverband (SGV), besser gesagt sein Vorsitzender Heinz-Berthold Kind, intensiv in die Vorbereitungen eingestiegen.

Seit vielen Jahren widmet sich Kind dieser Aufgabe - und weiß, was im Vorfeld zu tun ist. Vor kurzem hat er ein Anschreiben an alle bisherigen und potenziellen Aussteller verschickt - mit guter Resonanz. "200 Adressen habe ich angeschrieben, 25 Zusagen kamen postwendend zurück", berichtet Kind. "Dafür, dass der Termin noch so weit weg ist, sind 25 Zusagen ein guter Rücklauf." Die meisten meldeten sich erfahrungsgemäß kurzfristig, meist erst 14 Tage vorher an. Zwischen 80 und 100 Aussteller haben in den vergangenen Jahren an der Schau teilgenommen. "Viele kommen naturgemäß aus Saarburg und der Region, der Anteil der Konzer und Saarländer nimmt stetig zu", weiß Kind. Um die 8000 Besucher an zwei Tagen zählte die Schau bislang. "Für unseren Raum ist dieser Termin einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender - eine Leistungsschau des heimischen und regionalen Gewerbes."

Der Zwei-Jahres-Rhythmus habe sich bewährt. Zum einen trage dies mit dazu bei, dass der Termin etwas Besonderes bleibe. Zum anderen erhöhe dies die Wahrscheinlichkeit, dass Firmen tatsächlich auch Neuheiten präsentieren können.

Handel und Handwerk und immer mehr Firmen aus dem Dienstleistungsbereich präsentieren sich auf der Schau. Dabei stehe das Präsentieren an diesem Wochenende eindeutig im Vordergrund. "Es geht darum, dabei zu sein, sich zu zeigen, mit Besuchern ins Gespräch zu kommen und gegebenenfalls zu beraten", erläutert Kind. "Wir selbst und auch andere Aussteller erleben immer wieder, dass Kunden nach einem Kontakt auf der Gewerbeschau den Weg ins Geschäft finden. Die Schwellenangst ist irgendwie genommen."

Den Energiespar-Sektor sowie den Gesundheits-Bereich würden die Aktiven des SGV gerne auf der Schau ausweiten. "Das spricht viele an, beides sind im Moment große Themen", erläutert SGV-Vorständlerin Ruth Leinenbach. Selektiert werde bei den Ausstellern indes nicht. Auch sonst halte der SGV am bisherigen Konzept fest. "Allerdings würden wir gerne den Gastronomiebereich ausweiten, und wir denken über ein kleines Rahmenprogramm nach." Von einer Spontan-Fete träumt Leinenbach schon jetzt: "Wenn wir im April den Zuschlag für die Landesgartenschau bekommen sollten, steigt auf jeden Fall eine große Party."

Infos: www. sgv-saarburg.de oder bei Heinz-Berthold Kind, Telefon 06581/91850.

Mehr von Volksfreund