Dankbarer Applaus für "Cäcilia"

Dankbarer Applaus für "Cäcilia"

Ein voll besetztes Kirchenschiff und dankbarer, Zugaben fordernder Applaus sind die Bilanz des Konzerts, das der Kirchenchor "Cäcilia" in Wiltingen darbot.

Wiltingen. (kdj) Unterstützt wurde der Chor vom Bläserensemble (Leitung: Edgar Becker) sowie den Solisten Jörg Benzmüller (Saxofon), Michael Corde (Klarinette), Gabriele Metrich (Sopran), Anne Meier (Alt) und Sonja Kranich (Orgel) unter der Gesamtleitung von Irmgard Schmitz in der Pfarrkirche St. Martin. Das Kirchenschiff bot dem Aufgebot von Chor, Solisten, Orgel und Bläserensemble den angemessenen Rahmen für die gesanglichen und instrumentalen Darbietungen.

Das sorgfältig ausgesuchte und zusammengestellte Programm, gleichermaßen Anlass nicht nur zu religiöser Meditation, sondern auch die Versuchung weckend, die eine oder andere Melodiefolge in Gedanken unhörbar mitzusummen, enthielt Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach ("Gelobet sei der Herr" und "Jesus bleibet meine Freude"), Franz Liszt ("Crux ave benedicta"), Jules Massenet ("Meditation"), Felix Mendelssohn-Bartholdy ("Verleih uns Frieden") und Friedrich Silcher ("Schau hin nach Golgatha"). Besondere Erwähnung verdienten die Leistungen der Sopranistin Gabriele Metrich und Altistin Anne Meier. Der Erlös der Veranstaltung ist für die Renovierung der Kirchenorgel St. Martin.