1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Das erste Konzert in Saarburg nach acht Monaten

Kultur : Das erste Konzert nach acht Monaten - Saarburger Veranstaltungsplaner Station K legt wieder los

In der Saarburger Kaserne tritt am Freitag die Cover-Band Still Collins auf - unter freiem Himmel und mit strengen Hygieneauflagen. Für die Band gibt es außer dem Neustart noch einen weiteren Anlass zum Feiern.

Langsam läuft das Kulturleben in Rheinland-Pfalz wieder an, so auch in Saarburg. Denn am Freitag organisiert der Veranstaltungsplaner Station K dort sein erstes Konzert seit acht Monaten: ein Open Air mit der Band Still Collins in der Kaserne.

Still Collins hat sich auf die authentische Reproduktion der Welthits des Superstars Phil Collins spezialisiert. Gegründet im Herbst 1995 schaut die Band auf inzwischen 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Was in einem kleinen Musiklokal für 6 D-Mark Eintritt begann, ist heute einer der renommiertesten Acts der europäischen Tributeband-Kultur, der mittlerweile mehr als 1500 Mal auf der Bühne stand. Mehrere Konzerte mit dem ehemaligen Genesis Sänger Ray Wilson oder dem WDR-Funkhausorchester und Sydney Youngblood sind nur einige der Sternchen, die sich Still Collins in den letzten Jahren ans Revers geheftet haben.

Von „Selling England by the pound“ (1973) bis hin zum letzten Phil Collins Soloalbum blicken Still Collins programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins-Musikgeschichte und haben auch Genesis-Songs im Repertoire.  Sven Komp (Gesang), Katja Symannek (Backgroundgesang), Martin Littfinski (Schlagzeug), Markus Hartmann (Bass), Christoph Wüllner (Keyboard und Backgroundgesang), Wolfgang Braun (Keyboard und Backgroundgesang) und Uli Opfergelt (Gitarre) stehen auf der Bühne, Stefan Marenbach und Jürgen Lagemann sorgen für die Technik. Laut einer Mitteilung der Station K ist Still Collins längst kein Geheimtipp mehr in der deutschen Musikszene. Selbst eingefleischte Collins- und Genesis-Fans täten sich schwer, den akustischen Unterschied zwischen Still Collins-Sänger Sven Komp und seinem „Chef“ auszumachen.

Neben den Phil Collins- und Genesis-Covern gibt es beim Auftritt von Still Collins laut Mitteilung noch mehr zu erleben: Die Band spielt nicht nur nach, sondern bietet eine abwechslungsreiche Bühnenshow mit aufwändigem Lichtdesign. Das Konzert wurde vom 26. Februar auf Freitag, den 11. Juni verlegt. Es findet auf dem Gelände der Kaserne in der Irscher Straße 56 statt. Der Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Zuschauerraum ist nach Vorgabe der aktuellen Corona-Regeln mit Abstand zwischen den Sitzplätzen bestuhlt.