1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Das Konzer Kulturprogramm für 2018

Kultur : Musik, Kabarett und Kinderspaß

Das Konzer Kulturprogramm fürs erste Halbjahr 2018 startet am Sonntag. Dann sind beim Neujahrskonzert die Trierer Philharmoniker zu Gast. Die städtische Kulturbeauftragte lockt weitere hochkarätige Künstler in die Stadt.

In der Stadt an Saar und Mosel liegt die Musik in der Luft -  zumindest im ersten Halbjahr 2018. Kulturamtsleiterin Marita Souville hat vertretbaren Aufwand nicht gescheut und attraktive Veranstaltungen an Land gezogen.

Ganz obenan im Kulturprogramm steht das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz. Das spielt am 6. April in der Sport- und Festhalle ein höchst anspruchsvolles Programm mit der Tondichtung „Finlandia“ von Jean Sibelius, Griegs a-Moll-Klavierkonzert (Solist Rainer Moog) und der 2. Sinfonie von Johannes Brahms. Die Leitung hat der Pforzheimer Generalmusikdirektor Markus Huber. Und damit Vorurteile gar nicht erst aufkommen: Das Landesjugendorchester besteht aus den Besten unter den jungen Künstlern in Rheinland-Pfalz und ist keineswegs, was man ein Laienensemble nennt.

Wer in Konz gute Musik hören will, muss allerdings nicht bis zum April warten. Schon am kommenden Sonntag, 14. Januar, um 17 Uhr findet in der Sport- und Festhalle das Neujahrskonzert des Kreises Trier-Saarburg statt. Die Trierer Philharmoniker haben sich in der Welt der Walzer umgeschaut und präsentieren unter Victor Puhl ihr Programm mit dem griffigen Titel „Moselwein und Donauwellen“. Gut einen Monat danach (18. Februar, 11 Uhr) kommt das „juval musikensemble“ ins Kloster Karthaus und hat Wiener Klassik in Bearbeitungen für Kammerensemble im Programm. Wer Klassik mag und Kammermusik schätzt, ist da bestens aufgehoben.

Mit diesen Konzerten hat sich der Vorrat an Musikveranstaltungen keineswegs erschöpft. Am 15. April kommt der israelische Pianist Har-Zahav wieder nach Karthaus und spielt Chopin – unter anderem die gewaltige b-Moll-Klaviersonate. Am Muttertag (13. Mai) laden Sopranistin Antonia Lutz, Anette Fischer-Lichdi am Klavier und Klarinettistin Dörte Form zu feurigen Zigeunermelodien ein, unter anderem von Brahms und Antonin Dvorak. Für die Internationalen Orgelkonzerte hat sich Organisator Karl-Ludwig Kreutz das Konzept „Orgel plus‘“ ausgedacht und spielt unter dem Motto „Kino trifft Orgel“ Musik zu Stummfilm-Klassikern (29. April). Das zweite Konzert der Konzer Orgelmusikreihe in diesem Halbjahr lockt mit der Kombination Trompete/Orgel und den Interpreten Louisa und Peter Maas aus Merzig (17. Juni).

Die übrigen Veranstaltungen stehen dieses Mal in der zweiten Reihe – in der Zahl, aber nicht in der Qualität. Mit dem „Regenbogenfisch“ wendet sich ein Figurentheater an Kinder ab drei Jahren. „Spektrum“ nennt Objektkünstler Harald Pompi seine Ausstellung im Kloster Karthaus (18. Mai bis 3. Juni). Der Roscheider Hof läutet am 25. März mit einer Ausstellung im Besucherzentrum seine Freiluftsaison ein, begeht am 13. Mai den „Internationalen Museumstag“ und feiert am 17. Juni das traditionelle Rosenblütenfest – nähere Informationen dazu folgen noch. Und das Homburger Frauenkabarett (10. März, Kloster Karthaus) setzt unter dem ironischen Titel „Neues aus dem Spätmittelalter“ eine Erfolgsgeschichte fort. Vor fünf Jahren wagte Marita Souville erstmals einen Kabarettabend. Mittlerweile gehört Kabarett zum eisernen Bestand im Konzer Kulturprogramm.

Die finanziellen Mittel für dieses Programm sind sehr begrenzt. Der noch nicht verabschiedete Konzer Haushalt sieht für Kultur einen niedrigen fünfstelligen Betrag vor. Aber die Konzer Kulturplanung bewegt sich mit Geschick im Dreieck zwischen künstlerischer Qualität, finanziellem Aufwand für die Stadt und Eintrittspreisen.

Zum Neujahrskonzert und zur Ausstellung in Karthaus ist der Eintritt frei. Die übrigen Preise bewegen sich zwischen drei Euro (Regenbogenfisch) und 18 Euro (Landesjugendorchester), bleiben aber meist bei zehn bis zwölf Euro. Wenig Geld für viel Kultur.

 Landesjugendorchester
Landesjugendorchester Foto: Stephan Presser
 Regenbogenfisch
Regenbogenfisch Foto: Kindertheater Regenbogenfisch
 Atelier Pompl stellt im Mai in Konz aus
Atelier Pompl stellt im Mai in Konz aus Foto: Atelier Pompl

Weitere Informationen zum Konzer Kulturprogramm gibt es per E-Mail an marita.souville@konz.de