Das Narrenschiff legt ab

SERRIG. (kpj) Zum letzten Mal stand Stefan Heinz als Sitzungspräsident der Serriger Karnevalsgesellschaft (SKG) "Noun da je" auf der Bühne. Als Meeresgott Neptun leitete er die Kappensitzung unter dem Motto "Die Nautilus der SKG auf Tiefseefahrt – Noun da je".

Pünktlich um 20.11 Uhr zog der Elferrat mit Andreas Greif, Franz Meier, Frenny Pinter, Gangolf Schmitt, Michel Koller, Josef Dellerie, Michael Konz, Nils Loch und Peter Benzkirch in die ausverkaufte Sporthalle ein. Nach sechs Jahren stand Stefan Heinz in dieser Session zum letzten Mal als Sitzungspräsident auf der Bühne. Mit großem Jubel empfingen die Serriger Narren auch das Dreigestirn ihre Deftigkeit "Bauer Mariannus I." (Marianne Dellerie), ihre Lieblichkeit "Jungfrau Franziska-Josefa I." (Franz-Josef Neises) und seine Tollität Prinz Klaus I. (Klaus Feid). Erstmals mit einem Einzelvortrag ging Viola Dellerie als Bäuerin auf Brautschau. Die sportliche Landwirtin, die nach eigenen Angaben im Mistgabelweitwurf unschlagbar ist, prahlte mit ihren Maßen 90 (Baujahr des Traktors), 60 (Kühe im Stall), 90 (Hektar Land). Weiter wirkten mit: Die "zwei Fische" Oliver Schäfer und Stefan Heinz, Thomas Greif und Joachim Haupert als tschechische Konzertpianisten, Viola Dellerie, Severine Backes und Frenny Pinter als Gemeindeassistent, "Reitlehrer" Gangolf Schmitt, Michaela Grell (gemeinsam mit Frenny Pinter als "Silberhochzeitspaar") und das "singende Brötchen" Franz Meier. Es tanzten die SKG-Garde unter der Leitung von Nadine Büdinger, das Showtanzballett (Choreografie: Nadine Büdinger, Alice Weimer und Manuale Ohs) und das Männerballett unter der Leitung von Severine Backes und Viola Dellerie. Die musikalische Gestaltung übernahmen die "Original Serriger Dorfmusikanten" unter der Leitung von Stefan Scholz. Programmchef war Volker Schmitt. Die technische Gesamtleitung hatte Jochen Schäfer. Fotos, Infos und Termine zur Fastnacht auf

Mehr von Volksfreund