1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Das wird beim verkaufsoffenen Sonntag in Saarburg geboten

Veranstaltung : Einkaufsbummel mit Abstand: Das wird beim verkaufsoffenen Sonntag in Saarburg geboten

Äpfel sind Glückslose: Trotz Corona-Pandemie lädt der Saarburger Gewerbeverband Kunden und Besucher am verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr zum Goldenen Oktober ein. Der dazugehörige Markt öffnet bereits einen Tag früher. Wie er sicher über die Bühne gehen soll.

Es ist am kommenden Sonntag die 23. Auflage des Goldenen Oktober. Diesen verkaufsoffenen Sonntag will der Saarburger Gewerbeverband (SGV) ab 13 Uhr für Kunden und Besucher traditionell zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Aber mit Corona ist nichts, wie es einmal war.

„Das ist nach dem Lockdown für uns der erste große Neustart im Jahr“, beschreibt SGV-Vorsitzende Janine Russo die Bedeutung für den örtlichen Einzelhandel. Rund 50 Fachgeschäfte nehmen teil. „Allein hier sind gut 400 Menschen beschäftigt“, sagt Russo. Bislang sei man in der Krise mit einem blauen Auge davongekommen.

„Die eigentliche Attraktion ist, dass wir die Kreisverwaltung mit unserem Hygienekonzept überzeugen konnten und eine Genehmigung bekamen“, sagt der zweite Vorsitzende Thomas Annen erfreut. Das bedeutet: Maskenpflicht, fünf Quadratmeter für jeden Kunden im Geschäft und keine Menschentrauben vor den Läden. Die Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Ordnungsamt laufe bestens, so Annen.

Der Markt, den Christof Kramp von Station K. im Areal Ländchen an der Saar mit rund 30 Ständen veranstaltet, soll die Situation entzerren. Trotzdem wird die Graf-Siegfried-Straße gesperrt werden. Und das hat einen simplen Grund, wie Vorstandsmitglied Josef Reinert erklärt: „Auf einem Bürgersteig von 1,10 Metern Breite kann man keinen Abstand von 1,50 Metern halten.“

Es soll trotz Corona ein entspannter Einkaufsbummel werden, bei dem alle Besucher den vorgeschriebenen Abstand halten können.

Für den Markt gilt: „Nicht mehr als 500 Besucher auf einmal aufs Gelände. „Die Gäste werden registriert und bekommen ein Bändchen. So kann man mehrfach den Markt zum Bummeln verlassen und wiederkommen“, sagt Kramp.

Auf dem Markt herrscht selbstverständlich Maskenpflicht, was auch kontrolliert wird. An den Tischen kann die Maske abgelegt werden, so wie es bei den beiden Nachtmärkten an gleicher Stelle schon erfolgreich praktiziert wurde.

Bauern und Handwerker präsentieren ihre Waren und Produkte. Der Markt öffnet bereits am Samstag, 10. Oktober, um 12 Uhr. Am Sonntag, 11. Oktober, geht er um 11 Uhr los. Ab 14 Uhr kommt Livemusik vom Trio Fanatic Five. Der erste Federweißer der Saison und der passende Flammkuchen dazu sind einige der vielen Genüsse, für die es lohnt, in die Innenstadt von Saarburg zu kommen.

Nichts geändert haben die SGV- Organisatoren am Gewinnspiel. „In allen Geschäften werden Äpfel zum Mitnehmen angeboten. Das ist schon mal ein kleiner erster Preis“, erklärt Vorstandsmitglied Stefan Müller-Hamann. Unter jedem Apfel findet man eine Losnummer, die im Modehaus Seiler gelistet ist. Kleine Gewinne können sofort mitgenommen werden. Die Gewinner der wertvolleren Top-Gewinne allerdings werden registriert und zu einer besonderen Übergabe im November eingeladen. Was das im Einzelnen ist, wollen die Verantwortlichen noch nicht verraten.

Übrigens: Parken ist citynah möglich und überall kostenlos.