Den Konzer Doktorvater gibt es jetzt als Ölbild

Den Konzer Doktorvater gibt es jetzt als Ölbild

Ein Bild des Konzer Doktorvaters Georg Josef Ignaz Canaris ziert die dritte Bildungsaktie der Konzer-Doktor-Bürger-Stiftung. Für 40 Euro kann sie erworben werden. Mit dem Erlös unterstützt die Stiftung Kinder und Jugendliche.

Konz. "Es ist kein Wertpapier im Sinne des Aktienrechts", sagt der Vorsitzende der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung, Hartmut Schwiering. Was er in der Hand hält, hilft, benachteiligten Jugendlichen ein Stück Bildung und Integration, und damit Zukunft, zu schenken. Die dritte Bildungsaktie zum Preis von 40 Euro zeigt den Konzer Doktorvater, Georg Josef Ignaz Canaris, als Druck eines Ölgemäldes, das der Maler Sergej Sarumjan, Mitglied der Moskauer Akademie der Bildenden Künste, bei seinem Aufenthalt in Konz schuf.
"Auch Bildungsaktien aus 2011 und 2012 sind noch zu haben", wirbt Schwiering. Sie zeigen die Stadtkirche St. Nikolaus von Franz May und das Rathaus mit Konstantinfuß von Helmut Löwenberg. Ein weiteres schönes Weihnachtsgeschenk ist der Schüler-Familienkalender 2014 für nur drei Euro. "Dieser Preis war nur mit Hilfe von Sponsoren möglich", erklärt der Vorsitzende.
Bürgermeister Karl-Heinz Frieden, Vorsitzender des Stiftungsrats, sagt: "Die neue Aktie ist eine gute Botschaft der Stiftung." Dass Sergej Sarumjan als Künstler seine Begabung auch weitergeben kann, habe er in der Arbeit mit Schülern der Realschule plus eindrucksvoll bewiesen. "Nur mit Bildung sind die Höhen und Tiefen des Lebens zu meistern", hat der Russe mit armenischen Wurzeln bei der Übergabe des Ölgemäldes, der Vorlage zur Bildungsaktie, betont. Der Konzer Thaler ist weiterhin als örtliches Zahlungsmittel anerkannt. Noch bis zum 5. Januar läuft die Aktion "Mit dem Konzer Thaler fünf Prozent sparen". Jeder Thaler kostet bei den örtlichen Geldinstituten 9,50 Euro, ist aber in den teilnehmenden Geschäften zehn Euro wert. Die Gültigkeit des Thalers ist gerade bis zum 31. Dezember 2015 verlängert worden. doth
Die Angebote sind im Stiftungsbüro in der Konstantinstraße 50 erhältlich, Telefon: 0651/ 9227601, Mail: info@konzer-doktor-buergerstiftung.de
Im Internet gibt es über die Stiftungsinitiative über ihre Arbeit unter www.konzer-doktor-buergerstiftung.de
Extra

Neu im Stiftungsrat ist Andrea Niewodniczanski. Die Diplom-Kauffrau ist nicht nur prädestiniert, über die Finanzen der Stiftung zu wachen, sondern will sich auch mit Events engagieren, die sie gemeinsam mit Vorstandsmitglied Monika König organisiert. Der Vorstand mit seinem Vorsitzenden Hartmut Schwiering, dem Stellvertreter Rainer Schons und den Mitgliedern Monika König, Thomas Kürbitz und Tanja Palzer wurde vom Stiftungsrat für die nächsten fünf Jahre im Amt bestätigt. doth

Mehr von Volksfreund