1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

"Den Menschen mit Herz und Verstand gedient"

"Den Menschen mit Herz und Verstand gedient"

Gemeinsam mit zehn weiteren Geistlichen, darunter auch der evangelische Pfarrer Peter Winter, haben Gläubige aus den sieben Pfarrgemeinden "ihren Pastor" Novak verabschiedet. Als wertvolles Abschiedsgeschenk bekam er eine Nachbildung der Stillenden Gottesmutter mit auf den Weg nach Bayern.

Saarburg. "Wir wollen Dank und den Segen aussprechen und um eine bleibende Verbindung zu Przemyslaw Novak bitten" - so hat Pastor Georg Goeres den feierlichen Gottesdienst zum Abschied des Geistlichen eröffnet, der neun Jahre lang sieben Pfarreien mit betreut hat.
Für Przemyslaw Novak selbst ist es das größte Geschenk der Gläubigen, dass sie ihn, nicht wie zu Beginn, als "Pole", sondern als "ihren Pastor" wahrgenommen haben: "Ich bin einer von Euch und habe hier eine Heimat gefunden." Für diese Feststellung bekam er Applaus von rund 500 Christen, die in die Pfarrkirche St. Laurentius gekommen waren.
Die Vorsitzende des Pfarreienrates, Anne Ludwig, hob hervor: "Sie haben den Menschen mit Herz und Verstand gedient." In der Vakanz, nachdem Pastor Peter Leick ins Saarland versetzt worden war, habe Novak sein Meisterstück abgeliefert.
Dechant Klaus Feid lobte die seelsorgerischen Impulse Novaks: "Ich nenne als Beispiele die Neugestaltung der Marientracht und auch die Promotionsarbeit war eine Bereicherung."
Bürgermeister Jürgen Dixius findet die unaufdringliche Art des Geistlichen lobenswert: "Sie haben es geschafft, durch ihren tiefen Glauben bei den Menschen anzukommen, ohne ihnen etwas aufzuzwingen."
Przemyslaw Novak zeigte sich tief bewegt: "Ich bin stolz, die Chance gehabt zu haben, in Saarburg arbeiten zu dürfen." Die Messe wurde musikalisch von den Kirchenchören Saarburg und Ayl, dem Chor Belcanto, dem Kinderchor Saarburg und Solistin Andrea Hagen begleitet.
In seinem neuen bayrischen Wirkungsfeld könnte Przemyslaw Novak demnächst jede Menge Post bekommen. Per "Luftpost" schwebten Segenswünsche an Luftballons in den Himmel. Die Finder werden gebeten, die Postkarte als Grüße aus der Heimat an Novak zu schicken. Die neue Adresse steht schon drauf: Ringstraße 2, 85283 Gosseltshausen. doth