Der Darm im Fokus

Über Themen wie Sodbrennen, Knopfloch-Chirurgie, Magen- und Darmkrebs haben sich Interessierte bei einem Patiententag in Saarburg informiert.

Saarburg. (red) Mit etwa 70 Besuchern war die Aula des Saarburger Krankenhauses gefüllt, als Chefarzt und Ärztlicher Direktor Dr. Stefan Burg den Patiententag "Magen-/Darmerkrankungen" eröffnete. Die Referenten, alles Ärzte des Kreiskrankenhauses aus den Abteilungen Innere, Chirurgie und Psychosomatik, berichteten über die Themen Sodbrennen, Magen- und Darmspiegelung, Knopfloch-Chirurgie, Chemotherapie bei Magen- und Darmkrebs, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sowie Reizdarm.

Die familiäre Atmosphäre der Veranstaltung ermöglichte es zahlreichen Besuchern, im Anschluss an die Vorträge Fragen zu stellen. Angetan waren die Zuhörer, als Sabine Mai, Oberärztin der chirurgischen Abteilung, Videomitschnitte der Knopfloch-Chirurgie zeigte. Reger Andrang herrschte auch an den Aktionsständen. Dort bot das Laborteam des Krankenhauses eine kostenlose Bestimmung von Blutzucker, Cholesterin und Blutdruck an. "Wir haben etwa 50 Besucher untersucht" schildert Betty Schrecklinger, Leiterin des Labors. Dr. Anca Braun, Oberärztin der Inneren Abteilung, nahm bei mehr als 40 Besuchern einen Ultraschall des Bauchraumes vor: "Auch wenn diese Untersuchung aufgrund der hohen Nachfrage nur wenige Minuten dauern kann, so besteht hier dennoch die Möglichkeit, auf individuelle Fragen und Probleme der Patienten in einem persönlichen Gespräch einzugehen und den Patienten ein paar Tipps mitzugeben."

Chefarzt Dr. Friedrich Eich war zufrieden: "Wir haben erneut gesehen, dass es eine große Nachfrage nach Patiententagen gibt. Wir werden weitermachen." Den nächsten Patiententag zum Thema "Herz" wird es im Spätherbst geben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort