Der Hochwald in alten Bildern

Konfrontation mit vergangenen Zeiten kann man derzeit im Historischen Bahnhof erleben. Je nach Interesse ist dort voraussichtlich in den nächsten zwei Monaten eine Foto-Ausstellung mit alten Aufnahmen zu sehen.

Kell am See. (hm) "Der Hochwald in alten Bildern" heißt eine von Dittmar Lauer organisierte Foto-Ausstellung im Historischen Bahnhof in Kell am See, die überwiegend Fotos aus dem Hochwalddort und von seinen Bewohnern zeigt. Aufgenommen wurden die Motive um die Jahrhundertwende von 1900, und sie reichen bis in die Gegenwart.

Am Sonntag wurde die Ausstellung eröffnet, und Interessierte Besucher konnten erste Blicke auf die fotografischen Zeitzeugnisse werfen. Dittmar Lauer setzt auf Kontinuität beim Publikumsinteresse. "Ich gehe davon aus, dass sich in nächster Zeit Gruppen zur Besichtigung anmelden, beispielsweise Schulklassen, die sich der Konfrontation mit der vergangenen Zeit stellen, aber auch Menschen, die sich mit dieser Zeit noch identifizieren können."

Auch eine Erweiterung der Ausstellung sei beabsichtigt. "Dazu müssen sich aber Inhaber von ihren alten Fotos, insbesondere aber auch von jenen aus den beiden vergangenen Kriegen, zu Reproduktionszeiten für eine kurze Zeit trennen", sagt Lauer.