Der "Kompass" für Wanderfreunde

Höhenprofil, "Schnauffaktor" und Tipps zur Ausrüstung: Der neue Wanderführer der Saar-Obermosel-Touristik präsentiert sich als nützlicher Begleiter bei Wandertouren an der Saar und an der Obermosel.

Konz/Saarburg. Endlich, die Anzeige auf dem Außen-Thermometer wird immer öfter zweistellig, Sonnenstrahlen durchbrechen die Wolkendecke, und Pflanzen setzen neue Triebe an. Der Frühling kommt mit leichter Verspätung und lädt zum Spaziergang in der Frischluft ein. Pünktlich zum Saison-Start hat nun die Saar-Obermosel-Touristik ihren ersten Wanderführer herausgebracht: 26 verschiedene Themen-, Haupt- und Großwanderwege, 800 Streckenkilometer und zahlreiche Tipps zum vergnüglichen Ausflug auf 68 Seiten im Taschenformat. Mit dabei sind unter anderem die Felsenwege in Kastel-Staadt und Nittel, der Jakobusweg über den Saargau oder der Moselhöhenweg mit den faszinierenden Ausblicken auf die Fluss-Schleifen. Und der "Orchideenweg" in Wasserliesch ist genauso vertreten wie der Römerpfad "Via Caliga" von Palzem bis Wincheringen. Damit ortsunkundige Wanderer in etwa einschätzen können, was sie auf den einzelnen Routen erwartet, enthält der Wanderführer gleich mehrere Orientierungshilfen. Neben den textlichen und grafischen Touren-Beschreibungen gibt es auch ein Höhenprofil zum jeweiligen Weg. Geht es stramm bergauf und bergab, warnt auch der dementsprechend höchste "Schnauffaktor" vor ungewollt großer Anstrengung. Neue Schilder aus Aluminium

Wer den Ausflug in einer anspruchsvollen Naturlandschaft bevorzugt, sollte auf den "Naturfaktor" achten. Für besondere Sehenswürdigkeiten und Einkehr-Möglichkeiten steht der "Erlebnisfaktor". Tipps zur richtigen Ausrüstung wie beispielsweise festem Schuhwerk, Sonnen- oder Regenschutz runden die Palette an Orientierungswerkzeugen ab. Ergänzend zum Wanderführer wurde auch die Beschilderung an den Wanderwegen vor Ort erneuert. In den vergangenen beiden Jahren wurden in der Saar-Obermosel-Region hunderte alte, verwitterte Holzschilder durch moderne Aluminium-Schilder mit Kilometer-Angaben ersetzt. Die Vorbereitungen für eine erlebnisreiche Wander-Saison sind also getroffen. Jetzt muss nur noch Petrus mitspielen.Der Wanderführer kostet zwei Euro und ist bei den Tourist-Informationen in Konz, Granastraße 22, Telefon 06501/7790, sowie in Saarburg, Graf-Siegfried-Straße 32, Telefon 06581/995980, erhältlich.