Der Signalgeber bleibt

ENSCH. (dis) Der langjährige Chef der Freiwilligen Feuerwehr, Arno Lentes, wurde im Rahmen eines Kameradschaftsabends zum Ehrenwehrführer ernannt. Gleichzeitig schied er wegen des Erreichens der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst aus.

Ortsbürgermeister Lothar Schätter, der neue Wehrführer Hermann Josef Thul und sein Stellvertreter Klaus Schu-Schätter fanden in der Laudatio viele lobende Worte für Arno Lentes. Seit 1959 war er Mitglied in der Wehr. Von 1982 bis 1995 leitete er die Truppe - eine Zeit, die es in sich hatte. Es war die Initiative von Arno Lentes, dass die Feuerwehr im Bürgerhaus eine neues Zuhause fand. Und auch die Anschaffung eines neuen Tragkraftspritzen-Fahrzeuges ging auf sein Konto. Lentes, der der Feuerwehr auch weiterhin als Gerätewart zur Verfügung stehen will, hat aber auch die Tradition gepflegt. So setzte er sich für die Wiedereinführung des Maibaum-Aufstellens ein und ist seit Jahrzehnten auch der Signalhornbläser der Wehr. Immer noch "alarmiert" er am frühen Sonntagmorgen mit seinem Horn die Kameraden und ruft sie damit zur wöchentlichen Feuerwehr-Übung. Dazu Ortsbürgermeister Lothar Schätter: "Das sind die Tage, an denen die Gäste fragen: "Was war das denn heute Morgen?"