1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Der Star des Abends ist das Orchester

Der Star des Abends ist das Orchester

Eine Mehrzweckhalle wird zum Opernhaus: Der Musikverein Neuhütten braucht schon den großen Raum der Züscher Spielstätte, um 250 Zuhörer unterbringen zu können. Klassik stand diesmal auf dem Programm: Berühmte Opern, Musicals und eine ganz große Stimme.

Neuhütten/Züsch. Der Musikverein Neuhütten traut sich was. Dirigent Markus Willems hat mit seinen 42 Aktiven im Hauptorchester klassische Oper und Musicals einstudiert.
"Das war Neuland für uns", verrät er dem TV, bevor er den Taktstock zum großen Herbstkonzert in der Mehrzweckhalle Züsch hebt.
Von Bizet bis Phil Collins



Dorthin musste das Konzert umziehen, weil 250 Karten verkauft wurden, und weil in Neuhütten kein so großer Saal zur Verfügung steht.
Nicht nur die Entwicklung und Veränderung der Musik seit Georges Bizets (1838-1875) Oper Carmen, die er in seinem letzten Lebensjahr schrieb, auch Stücke aus Phil Collins\' Musical Tarzan gab das Orchester zum Besten. "Heute Abend spielen wir ausschließlich anspruchsvolle Stücke", kündigt der Dirigent mit Stolz an.
Der belässt es nicht nur beim Dirigieren, sondern er erklärt auch, wie die Instrumente Tuba, Querflöte und Klarinette zum Einsatz kommen. Und so schildert er seinen Zuhörern, warum der Persische Markt des Briten Albert W. Ketèlbey (1875-1959) genauso klingt, dass sie sich das bunte Treiben mit geschlossenen Augen auch vorstellen können. "Gerade dieses Stück ist stark solistisch mit Klarinetten und Trompeten besetzt", erklärt der Musikchef.
Hochkonzentriert musizieren die Orchestermitglieder, lassen buchstäblich Kamele vorbeiziehen (Klarinetten), Elefanten stampfen (Trompeten) oder beschwören eine Prinzessin (Flöten) samt Kalifen hervor.
Glanzpunkt des Abends war die Stimme von Amelie Michel aus dem saarländischen Reimsbach, die auch bei "Musical Magics" mitwirkt. Sie sang unter anderem die Titelpartie aus dem Musical Elisabeth "Ich gehör nur mir" und "You\'ll be in my Heart" aus dem Musical Tarzan des englischen Popmusikers Phil Collins.
Der Musikverein Neuhütten hat derzeit lediglich fünf junge Musiker unter 18 Jahren, darunter die Debütantinnen Michelle Utzig (Querflöte) und Christina Malburg (Saxophon).
Doch auch im 91. Jahr der Vereinsgeschichte wird viel für den Nachwuchs getan. Es gibt ein zehnköpfiges Jugendorchester, das von Alexander Durniok (25) geleitet wird. 25 Nachwuchsmusiker zwischen sieben und 15 Jahren sind in der Ausbildung. "Die Jungen wachsen in das große Orchester hinein", sagt Vorsitzender Hans-Josef Malburg.
Jetzt bereiten sich die Musiker auf das Weihnachtsspielen am 4. Advent um 17 Uhr im Neuhütter Bürgerhaus vor.
Über seine Arbeit informiert der Verein im Internet unter der Adresse www.musikverein-neuhuetten.de