Der verlorene Sohn

LONGUICH. (red) Der ehemalige Leiter der Katholischen Akademie, Jürgen Wichmann, hat nach zweijähriger Recherche den historischen Roman "Der verlorene Sohn" geschrieben. Darin beschreibt der Autor das Kriegs- und Nachkriegsleben eines fiktiven Sohns von Adolf Hitler.

Buchvorstellung und Lesung vom Autor sind am heutigen Freitag um 19 Uhr in der Alten Burg Longuich, Weingut-Vinothek Schlöder-Thielen.