Der Wiltinger Erwin Frank dokumentiert Pristerleben

Kirchengeschichte : Er arbeitet die Historie seiner Kirchengemeinde auf

Erwin Frank hat eine detaillierte Dokumentation über die Priester der Pfarrgemeinde Wiltingen erstellt.

Ein Jahr lang hat Erwin Frank an seinem neuen Werk gearbeitet. Herausgekommen ist eine 129-seitige Dokumentation über das Leben und Wirken von Priestern in und aus der Pfarrgemeinde Wiltingen seit 1866.

In der Vergangenheit hat sich Erwin Frank schon häufiger mit der Geschichte der Saargemeinde auseinandergesetzt. Beispielsweise hat er ein Buch über die Gefallenen beider Weltkriege geschrieben. Und bis vor zwei Jahren war er freier Mitarbeiter beim Jahrbuch des Kreises Trier-Saarburg.

Der 83-Jährige schreibt heute noch regelmäßig Beiträge für die Dorfzeitung „Wiltinger Spilles“. Jetzt hat er sich intensiv mit den Priestern in und aus Wiltingen befasst. „Mein Anliegen war, etwas gegen das Vergessen zu tun“, sagt der frühere Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg. Dass er Priester als Thema gewählt hat, liege daran, dass er die christliche Kirche als wichtigen Bestandteil von Kultur und Gesellschaft betrachte, so Frank. Ein Jahr lang hat er an der Dokumentation gearbeitet. Als Quelle für seine Recherchen diente neben eigenen Erfahrungen und mündlichen Überlieferungen vor allem das Bistumsarchiv. Die Recherche war nicht immer einfach. „Manchmal musste ich auch Pfarreien anschreiben oder anrufen und um Mithilfe bitten“, erzählt der Autor. Dabei wird das Leben und Wirken der Priester auch in den politischen Kontext gestellt. Etwa das Verhältnis zum Nationalsozialismus. „Ich habe auch manchmal ein kritisches Wort gefunden.“

Ergänzt werden die Texte durch historische Fotos und Dokumente sowie eine statistische Übersicht, die das kirchliche Leben in Wiltingen dokumentiert. Geld verdient Erwin Frank mit der Dokumenation übrigens nicht. „Auch wenn die Sparkasse Trier das Projekt fördert, werden die Kosten nicht gedeckt“, sagt er.

(cmk)
Mehr von Volksfreund