Die entscheidenden Minuten

Die First Responder Obermosel haben Jürgen Beck und Eva Becker aus Wellen das Leben gerettet. Anlässlich dessen veranstalten die Familien am Sonntag, 7. August, ein Helferfest in Nittel - mit Spenden lokaler Betriebe.

Wellen/Nittel/Wincheringen. Oft geht es um wichtige Minuten, wenn die First Responder Obermosel alarmiert werden. Auch bei Jürgen Beck und Eva Becker aus Wellen ist das so im März und Mai gewesen - die Familien lösten über die Notrufnummer 112 einen Alarm aus. Parallel dazu wurden die First Responder Obermosel benachrichtigt. Innerhalb weniger Minuten stand das rote Einsatzfahrzeug vor der Tür und Rettungsassistent Thomas Fischer leistete bei den Patienten lebensrettende Hilfe. Dann trafen die Einsatzfahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes sowie der Notarzt ein, um die Patienten weiter zu behandeln. Dies nahmen die beiden Familien zum Anlass, den ehrenamtlich arbeitenden Helfern zu danken und ein Helferfest zu organisieren. Schnell fanden sich viele Unterstützer, um mitzuhelfen. Nach der schnellen Zusage von Bürgermeister Peter Leo Hein aus Nittel findet das Fest am Sonntag, 7. August, von 11 bis 19 Uhr im Bürgerhaus in Nittel statt. Dank großzügiger Spenden der Winzer, einer Bäckerei und einer Fleischerei können Weine, Getränke, Frisches vom Helfer-Grill sowie selbst gebackene Kuchen den Gästen angeboten werden. Für große und kleine Gäste gibt es ein Unterhaltungsprogramm. red Weitere Infos:frp-obermosel.de

Mehr von Volksfreund