Die Neandertaler sind los

In recht familiärem Rahmen, aber voller Dynamik und Kreativität, fand in der Gemeindehalle in Söst die zweite Kappensitzung des Heimatvereins statt.

Wincheringen-Söst. (gin). Klein, aber fein und umso turbulenter war die ausverkaufte zweite Kappensitzung des Heimatvereins Söst. Mit rund 50 Akteuren und Helfern aus dem Ort und den umliegenden Gemeinden fand am Samstagabend die zweite Kappensitzung des Heimatvereins mit einem farbenfrohen und abwechslungsreichen Programm statt. Motto der Session war "Fösent bei den Söster Hösen". Von einem Neandertaler Männerballett mit Keulen und Trommeltänzen über "Szenen im Himmel" bis hin zu Thekenschwalben bot die kleine Gemeinde ein heiteres und kreatives fünfstündiges Programm. Der Erlös der beiden Kappensitzungen kommt unter anderem der Renovierung der Kirche und des Spielplatzes zugute.

Mitirkende: Moderatorinnen Renate und Melanie, Martina und Ingo Weissensteiner, Kindergarde Söst, Edmund Funk und Petra Weissensteiner, Marvin Könen, Daniel Sonntag, Stefan und Chris Scheuer, Keven Schettgen, Edgar Funk, Klaus Vieh, Männerballett (Neandertaler), Albert Haas, Thekenschwalben, Tom Scheuer, Marcus Hub, Robin Schettgen, Calvin Leuck, Max Töpfer sowie viele weitere Helfer im Saal und hinter der Bühne.