1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Tierschau: Die Schau der Prachtexemplare

Tierschau : Die Schau der Prachtexemplare

Tausende Besucher werden sich am kommenden Montag das besondere Spektakel der 58. Verbandsgemeinde-Tierschau in Kell am See nicht entgehen lassen.

Das größte und meistbesuchte Spektakel des Jahres in Kell am See ist die St. Bartholomäus-Kirmes. Schauplätze sind dabei der Festplatz an der Kirche von Samstag bis Montag, 25. bis 27. August,  und die traditionelle Tierschau der Verbandsgemeinde Kell am See als gesellschaftlicher Treffpunkt, der auch stets viele Vertreter der Lokal-, Landes- und Bundespolitik in seinen Bann zieht.

Das Kirmesprogramm beginnt am Samstag um 15 Uhr mit den Fußballbegegnungen SV Kell II gegen SG Gusenburg/Grimburg II; um 17 Uhr spielt der SV Kell I gegen die SG Gusenburg/Grimburg I und um 19 Uhr steht die Begegnung der AH Kell am See gegen die AH Osburg auf dem Programm. Das Festhochamt um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus wird gestaltet von den Kirchenchören Kell am See und Reinsfeld.

Um 20 Uhr ziehen die Kirmeswirte zum Fassanstich durch den Ortsbürgermeister auf dem Festplatz ein. Die musikalische Eröffnung übernimmt der Musikverein Concordia Kell am See. Ab 21 Uhr ist Showtime auf der Freilichtbühne mit der Band New Vintage.

Am Sonntag findet ab 11 Uhr das traditionelle Frühschoppenkonzert des Musikvereins Concordia Kell am See statt, und der große Krammarkt wird sich wieder durch die Straßen ziehen. Gegen 15 Uhr zeigen die jugendlichen Mitglieder von Nadjas Tanzstudio Kell am See Tanzaufführungen, und um 19 Uhr findet eine Premiere auf der Keller Kirmesbühle statt: Die Leiendecker-Bloas aus Trier ist erstmalig in Kell am See und wird überschwängliche Stimmung garantieren.

Am Montag, 27. August,  findet ab 8.30 Uhr die 58. Verbandsgemeinde-Tierschau auf dem Gelände neben dem Sportplatz statt. Das Programm startet mit dem Antransport der Tiere, die bis 9 Uhr auf das Festgelände gebracht werden. Danach beginnen die Prämierungen. Die Kühe werden in verschiedenen Kategorien und Altersklassen von fachkundigen Preisrichtern begutachtet.

Dabei geht es unter anderem um schöne Euter, stabile Becken und einen kräftigen Körperbau. Die Züchtervereinigung Trier-Wittlich hat in diesem Jahr 46 Kühe von Züchtern aus den Landkreisen Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich ausgewählt, die in Kell am See präsentiert werden. Die Siegerkühe der Rassen Deutsche Holstein und Fleckvieh, geordnet nach Altersklassen, kristallisieren sich dabei heraus. Als Höhepunkte werden laut dem Keller Büroleiter Norbert Willems die beste Euterkuh und schließlich die beste Kuh der Schau, die Miss Hochwald, ausgezeichnet.

32 Pferdestuten werden im Pferdering präsentiert. Darunter befinden sich hochklassige Warmblutstuten, die auch auf Landeschampionaten vorderste Plätze belegt haben. Neben den Warmblütern sind Haflinger, Arabische Partbred und andere Reitpferdrassen sowie Reitponys zu sehen. Nach der Prämierung in den jeweiligen Klassen erfolgt die Auswahl der Siegerstute, die mit einem attraktiven Preis ausgezeichnet wird. Eine Sammlung der in unserem Breiten seltenen Großesel rundet das Angebot an Großtieren ab.

Die Programmfolge sieht an diesem Morgen von 9.15 bis 12.15 Uhr das Vorführen, Richten und Bewerten der Tiere vor. Gegen 12.30 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen. Während der gesamten Tierschau können auf dem Tierschaugelände Kleintiere wie zum Beispiel Ziegen, Rassekaninchen und Rassegeflügel besichtigt werden. Am Rande des Tierschaugeländes präsentieren sich namhafte Betriebe mit Technik- und Bedarfsartikeln für Haus, Hof und Garten sowie Lebensmittel, Futtermittel, Grassamen und ähnlichem. Lieblinge der kleinen Besucher werden neben den Tieren im Kleintierzelt sicherlich wieder die Shetland-Ponys sein. Für die Bewirtung und die musikalische Unterhaltung zeichnet schon traditionell der Musikverein Concordia Kell am See.

Um 9 Uhr findet eine Dankmesse für die Verstorbenen und Gefallenen der Pfarrgemeinde statt. Ab 14.30 Uhr steigt der Hochwälder Kirmesdreikampf auf dem Kirmesplatz mit Klaus & Alex, Wanderpokale für den Kirmeskönig und die Kirmeskönigin sowie weitere Sachpreise gibt es zu gewinnen.

Gegen 18 Uhr gibt es auf der Freilichtbühne die Auflösung des Kirmesrätsels mit der Preisverteilung. Mit der Band Fireworkers klingt die Kirmes aus.