Die Schmugglerpfade rund um Gusenburg entdecken

Die Schmugglerpfade rund um Gusenburg entdecken

Wer sich wie manche Grenzgänger fühlen will, kann an der Wanderung entlang alter Schmugglerpfade der früheren deutsch-französischen Grenze in Gusenburg teilnehmen. Grenzkontrolle, Schmugglernotration und eine Fahrt im neuen Planwagen sind auch im Programm.

Gusenburg. "Auf Abwegen" befinden sich Teilnehmer bei einer Schmugglertour am Samstag, 29. September, rund um Gusenburg.
Die geführte Wanderung bewegt sich entlang alter Schmugglerpfade der früheren deutsch-französischen Grenze und bietet Geschichten aus früheren Zeiten, als dort mancher Grenzgänger heimlich seinen Rucksack packte, um des Nachts bei den Nachbarn im Saargebiet vorbeizuschauen. Außerdem warten auf die Teilnehmer Grenzkontrollen und Schmugglernotration.
Die Wanderung findet von 14 bis 18 Uhr statt, Start und Ziel ist der Parkplatz an der Kirche in Gusenburg. Die Wanderstrecke ist rund vier Kilometer lang. Die Rückfahrt erfolgt auf einem Planwagen, der von einem Traktor gezogen wird. Die Tour ist besonders für Familien geeignet. Für Erwachsene kostet die Veranstaltung 12 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen sechs Euro. red
Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourist-Information Hermeskeil, unter Telefon 06503/95350 oder per E-Mail an info@hermeskeil.de