"Die Schwiegermumie" kommt

Gruselig oder lustig? Das ist hier die Frage! "Die Schwiegermumie", das neue Theaterstück des Nitteler Theatervereins "Mullebutz", hat am Samstag, 13. September, Premiere.

Nittel. (jbo) Im Nitteler Bürgerhaus laufen die Vorbereitungen für das Theaterstück "Die Schwiegermumie" auf vollen Touren. Autor Francois Rischard, der mit diesem Stück bereits zum vierten Mal ein eigenes Werk auf die Bühne bringt, ist angespannt. Während auf der Bühne in halbfertiger Kulisse Jörg Fuchs und Winfried Mich ihre Rollen proben, aufmerksam beäugt von Regisseurin Ute Stoffel, raucht der Luxemburger Freizeitschriftsteller eine Zigarette nach der anderen. Er, der schon lange in Nittel heimisch ist, will wissen, ob die Gags sitzen, und ob der Erzählfluss der Geschichte auch auf der Bühne funktioniert. "Wenn ich ein Stück schreibe, weiß ich genau, wer in unserer Gruppe welche Rolle übernehmen soll. Aber wie es dann genau aussieht, kann man nur erahnen", erklärt Rischard seine Nervosität. Schließlich sind es bis zur Premiere gerade mal noch eineinhalb Wochen - sehr wenig Zeit, um noch etwas zu ändern.

Doch Rischard kann sich entspannen. Während draußen Udo Stoffel mit Helfern an den Kulissen bastelt - das Stück spielt in Nittel und Ägypten -, sind die Schauspieler textsicher und spielfreudig. Man merkt den Akteuren trotz der Belastung durch Beruf und Familie an, dass sie ihre Zeit gern für das Schauspielern opfern.

Zwei- bis dreimal pro Woche trifft man sich zur Probe. Aber auch außerhalb der vielen Termine beschäftigen sich die Theaterfreunde mit dem Stück. Heike Bock, die eine der drei weiblichen Hauptrollen spielt: "Meine Arbeitskollegin kennt meinen Text auch schon auswendig!" Heike Bocks Partnerin Irmi Wietor ist ebenfalls voller Vorfreude auf die kommende Aufführung. "Francois hat mir eine Rolle geschrieben, die wunderbar zu mir passt. Ich habe gern einen Mann unter der Fuchtel", lacht das Temperamentbündel.

Die Premiere am Samstag, 13. September, im Nitteler Bürgerhaus ist bereits ausverkauft. Karten für die weiteren Aufführungen am 14.9./20.9./21.9. gibt es in Nittel in der Bäckerei Löwenbrück, beim Friseur Sonjas Haarschnitt, im Hotel Mühlengarten oder über die Homepage des Theatervereins unter www.tv-mullebutz.de.