Diebe stehlen wertvolle Goldmünzen bei Münzbörse Petermännchen in Konz - Polizei sucht Zeugen

Kriminalität : Diebe stehlen in Konz Goldmünzen im Wert von 8250 Euro

Die Münzbörse Petermännchen in Konz ist zum wiederholten Mal ins Visier von Kriminellen geraten. Am Sonntag sind laut Polizei 17 Goldstücke verschwunden.

Bei der Münzbörse Petermännchen in Konz wurden einem Händler am Sonntag 17 hochwertige Goldmünzen aus einem Schaukasten in der Festhalle des Gymnasiums gestohlen. Laut Polizei haben die gestohlenen Münzen einen Wert von 8250 Euro. Der Diebstahl sei im Zeitraum zwischen 9 und 10 Uhr verübt  worden. Der Stand befand sich laut Mitteilung der Polizei direkt im Bereich des Halleneingangs der gut besuchten Börse mit etwa 80 Ausstellern und mehr als 400 Besuchern.

Organisator der Münzbörse ist Hans-Jürgen Leukel, Vorsitzender der Münzfreunde Trier. Er hat von dem Diebstahl nur indirekt etwas mitbekommen. Der bestohlene Händler komme aus München und habe den Fall selbst bei der Polizei angezeigt.

Für die Münzfreunde sei es unmöglich, die Halle mit Kameras zu überwachen, sagt er. Leukel betont, dass die Aussteller selbst verantwortlich für die Sicherung ihrer Münzen seien. Laut seinen Informationen hat der Händler den Platz verlassen, ohne die Vitrine mit den Goldmünzen abzuschließen.   Leukel, der sich seit 40 Jahren im Vorstand der Münzfreunde ist und seit 20 Jahren die Börse in Konz organisiert, hat ganz konkrete Vorstellungen, wer hinter solchen Diebstählen steckt: „Das sind professionelle Banden.“ Sie zögen den Münzsammlern hinterher zu Börsen in ganz Deutschland und Europa. Und es komme immer wieder zu Diebstählen – auch in Konz, wo sich alljährlich seit 1974 regelmäßig bei der Münzbörse Petermännchen Händler und Sammler aus Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten treffen.

 Vor zwei Jahren sei dort ein Tablett mit 40 Goldstücken gestohlen worden. Während solche kleinen Münzen leichte Beute und einfach weiterzuverkaufen sind, ist das in anderen Fällen schwieriger: So hat ein Dieb 2011 eine große Medaille aus Gold gestohlen, die damals nur in Australien erhältlich und rund 40 000 Euro wert war. Täter wurden laut Leukel in keinem der in Konz registrierten Diebstähle dingfest gemacht.  

Hinweise zu dem Täter oder den Tätern  an die Polizeiwache Konz unter Telefon 06501/9268-0.