Disput um Beigeordnetenposten

Zwischen den beiden Fraktionen des Ayler Ortsgemeinderats, der Freien Wählergruppe Büdinger und der Freien Wählergruppe Hilsamer, gab es in der ersten Ratssitzung Unstimmigkeiten. Der Grund: Nachdem die Hilsamer-Gruppe die Wahl des ersten Beigeordneten unterstützt hatte, unterlag sie bei der Kampfabstimmung für den zweiten Beigeordneten.

Ayl. Gleich in der ersten Sitzung des neuen Ayler Ortsgemeinderats beschwerte sich Kornelia Hilsamer für ihre Wählergruppe. "Leider ist jetzt nur eine Fraktion bei den Stellvertretern des Bürgermeisters vertreten", sagte sie. Bei der Wahl des ersten Beigeordneten, Alfred Bauscher von der Wählergruppe Büdinger, war sich das Gremium, das die Interessen von 1579 Bürgern vertritt, noch einig. Der einzige Kandidat erhielt die 15 Ja- Stimmen aller anwesenden Ratsmitglieder. Bei der Wahl zum zweiten Stellvertreter des Bürgermeisters sollten sich die Stimmberechtigten zwischen Bernd Eilenz und Kornelia Hilsamer entscheiden.
Diese ebenfalls geheime Abstimmung fiel neun zu sechs für Eilenz von der Wählergruppe Büdinger aus. "Ein Beigeordneter von uns wäre doch ein Zeichen der Wertschätzung gewesen", findet auch Stephanie Jüngling aus der Hilsamer-Fraktion. Ortschef Siegfried Büdinger sagte dazu: "Der Austausch mit allen Ratsmitgliedern bleibt erhalten, und daran wird sich auch nichts ändern."
Die wichtigsten Themen in den nächsten fünf Jahren sieht der Ortschef in der Ortskernsanierung, die eine Basis dafür schaffen soll, dass ältere Menschen in Ayl und Biebelhausen gut versorgt alt werden. In der Kindertagesstätte wird es ab 1. September eine fünfte Gruppe geben. Hier muss das Gremium über eine Erweiterung entscheiden. Der Erhalt und die Sanierung der Ortsstraßen wird ein Dauerthema bleiben.
"Wir müssen uns fragen, ob wir aufgrund der großen Nachfrage noch zusätzliche Baustellen brauchen", lenkte Ortschef Büdinger die Aufmerksamkeit auf ein weiteres Thema. Für die ganz Jungen in der Gemeinde soll ein naturnaher Spielplatz entstehen.
Ganz wichtig sei die Fortsetzung des Kampfes für die Ortsumgehung wegen der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes im Bundesverkehrsministerium. "Bis es so weit ist, wird uns die Frage der Verkehrsberuhigung in Ayl und Biebelhausen weiter beschäftigen", sagte Büdinger.
Ferner müsse der Rat weiter um den Erhalt der Grünschnittdeponie kämpfen, und das alles möglichst in einer ausgewogenen Haushaltspolitik mit Schuldenabbau. doth
Extra

Ortsbürgermeister: Siegfried Büdinger; erster Beigeordneter: Alfred Bauschert; zweiter Beigeordneter: Bernd Eilenz Wählergruppe Büdinger: Alfred Bauschert, Bernd Eilenz, Dieter Schmitz, Bernd Wagner, Florian Lauer, Johannes Geltz, Uwe Maximini, Josef Reinert, Christian Kramp, Sonja Schäfer Wählergruppe Hilsamer: Kornelia Hilsamer, Johannes Minn, Stephanie Jüngling, Gerhard Heinz, Stefanie Kaypinger, Erhard Reis. Aus dem Rat verabschiedet wurden Ludwin Rausch, Jürgen Winkel und Lothar Ehrles. doth