Drachenflieger bei Landung verletzt

Hamm. (red) Ein 42-jähriger Drachenflieger aus Nordrhein-Westfalen hat sich am Mittwochmorgen nahe Hamm verletzt. Rettungskräfte mussten gegen 11.40 Uhr etwas oberhalb der Staustufe Serrig anrücken, weil der Drachenpilot eine Bruchlandung gemacht hatte.

Zuvor war er von der Startrampe "Zur schönen Aussicht" oberhalb von Serrig mit seinem Flugdrachen gestartet. Während des Flugs hatte der Mann keine Probleme, beim Landeanflug machte er nach bisherigen Ermittlungen allerdings einen leichten Fehler und landete in einer fünf bis sechs Meter hohen Weide direkt am Saar-Radweg. Dabei brach er sich beide Unterarme. Zur Behandlung wurde er ins Trierer Mutterhaus gebracht.