Drei Hundertjährige feiern gemeinsam

Drei Hundertjährige feiern gemeinsam

KONZ. Ein Dreifach-Jubiläum wird am 9. und 10. September in Konz im Rahmen des Pfarrfestes gefeiert: 100 Jahre Kirchengemeinde St. Johann, 100 Jahre Kirchenchor Cäcilia und – aller guten Dinge sind drei – 100 Jahre Frauengemeinschaft.

Die umfangreichen Vorbereitungen laufen auf den Rest zu: Und das ist dem zehn Mitglieder zählenden und eigens gebildeten Festausschuss auch Recht: Am 9. und 10. September ist es so weit mit dem Dreifach-Jubiläum. Obwohl die ganze Vorbereitung manchmal in richtigen Stress ausartete, macht es dem Organisationskomitee großen Spaß, das Programm für das einmalige Ereignis auf die Beine zu stellen: 100 Jahre Kirchengemeinde St. Johann, 100 Jahre Kirchenchor Cäcilia und 100 Jahre Frauengemeinschaft. Viel hatte nicht gefehlt und die drei Gold-Jubilar-Anlässe wären jeder für sich gefeiert worden, verrät Elke Domas mit Hinweis auf das Frühjahr 2006. Aber die Akteure besannen sich rechtzeitig eines Besseren und führten zusammen, was zusammen gehört: Aus den drei freudigen Anlässen wurde ein gemeinsames Fest geschmiedet. Zunächst war das letzte Mai-Wochenende auserkoren, dann aber - fast einer Fügung von oben gleich - verworfen und der September-Termin ausgeguckt worden. "Egal wie das Wetter wird: Wir hatten Glück mit dieser Entscheidung, denn an dem besagten Mai-Wochenende herrschte miserables Wetter", erklärt Elke Domas. Alle hoffen auf gute äußere Bedingungen am 9. und 10. September, denn das Fest findet im Großen und Ganzen unter freiem Himmel statt. Das Unterhaltungsprogramm erhält in diesen Tagen seinen letzten Schliff, aber auch die historischen Begebenheiten und Ereignisse in der wechselvollen Geschichte von Kirchengemeinde, Kirchenchor und Frauengemeinschaft kommen nicht zu kurz. Forscher stößt immer wieder auf Neues

Klaus Koch wird die lokale Geschichte der Kirchengemeinde beleuchten. Noch steckt er bis über den Kopf in Arbeit: "Ich stoße immer wieder auf Neues." Stolz präsentiert er bei einer Festausschuss-Sitzung sein Dokumentations-Material. Selbstverständlich geht Koch mit dem Ergebnis seiner über ein Jahr dauernden Recherchen an die Öffentlichkeit. Am Festsonntag bietet der Hobby-Historiker vier Vorträge zu unterschiedlichen Themen an, mit denen er die Geschichte von Pfarrei und Klosterkirche unter die Leute bringen möchte. "Interessante Dinge", verspricht er schon jetzt, ohne etwas zu verraten. Dass die drei Anlässe gleichzeitig mit einer Veranstaltung gefeiert werden, sei ein Novum, freut sich das fleißige Organisationskomitee, das die Termine unter einen Hut bekommen hat. Die Feierlichkeiten finden in den Klosteranlagen Konz-Karthaus statt. Den Auftakt (Samstag, 9. September, 18 Uhr) bildet ein feierlicher Familiengottesdienst (Zelebrant Pater Norbert Ensch) in der Klosterkirche. Im Verlauf der Messfeier werden acht neue Messdiener (drei Mädchen, fünf Jungen) vorgestellt. Anschließend schlägt draußen die Stunde der Big Band des Gymnasiums Konz. Wiederum mit einem Gottesdienst (Pastor Georg Dehn) beginnt der Festsonntag, ebenfalls musikalisch mitgestaltet vom Jubiläums-Kirchenchor. Längst vorbei sind die Jahre, da der Kirchenchor ein reiner Männerchor war. Erst kamen Knaben hinzu, dann durften Frauen mitwirken. Den weltlichen Teil eröffnet der Musikverein Concordia Konz. Um zu Mittag zu essen, muss kein Gast nach Hause marschieren, denn sowohl für den kleinen wie für den großen Hunger wird vorgesorgt. Der Nachmittag gehört ganz den kleinen Festbesuchern mit viel Gesang und Tanz. Eine Spielaktion und eine Spielstraße veranstalten die Kindergärten der Seelsorgeeinheit.