1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Drei Verletzte nach Zusammenstoß in Kell am See - 20.000 Euro Schaden

Drei Verletzte nach Zusammenstoß in Kell am See - 20.000 Euro Schaden

Nach einem Zusammenstoß auf der Bundesstraße 407 zwischen der Ortseinfahrt Kell am See und der Abfahrt nach Schillingen (Kreis Trier-Saarburg) sind am Samstagmorgen drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Bundesstraße war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Drei Verletzte, Totalschaden an zwei Fahrzeugen und eine Stunde Vollsperrung: Zwischen der Ortseinfahrt Kell am See und der Abfahrt Schilligen kam es am Samstag gegen 9.15 Uhr zu einem Zusammenstoß auf der Bundesstraße 407. Am Feuerwehrgerätehaus missachtete ein 56-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines auf der B407 fahrenden Wagens, der aus Richtung Reinsfeld nach Zerf fuhr.

Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge erlitten der 56-jährige Fahrer und sein Beifahrer leichte Verletzungen. Der 63 Jahre alte Fahrer, der auf der Bundesstraße unterwegs war, wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus nach Hermeskeil.

Die B407 war bis 10.30 Uhr voll gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hermeskeil, Telefon 06503/9151-0, in Verbindung zu setzen.