Dreimal Gold und einmal Silber

Die Sängervereinigung Konz hat im Pfarrheim St. Nikolaus drei Sänger geehrt. Sie alle sind seit 50 Jahren im Verein aktiv. Zudem wurde ein Vereinsmitglied für 25 Jahre singen im Chor ausgezeichnet.

Konz. Mitglieder der Sängervereinigung Konz haben sich im Pfarrheim St. Nikolaus zu einer Probe getroffen. Dabei sind auch Sänger für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt worden. Zuvor hatten die Sänger die Abendmesse in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus unter der Leitung ihres Dirigenten Achim Müller mitgestaltet. Die Orgel spielte Professor Karl Ludwig Kreutz.
Alwin Herz und Helmut Diederichs singen wie Hans-Karl Mangerich seit 50 Jahren im Chor. Mangerich war zudem von 1964 bis 1966 Beisitzer im Vorstand, war von 1966 bis 1970 zweiter Schriftführer und ist seit 1970 bis heute Schatzmeister der Sänger- vereinigung. Das brachte ihm den Ehrentitel "Schäuble der Sängervereinigung" ein. Die Jubilare, die vom Vorsitzenden der Sängervereinigung, Manfred Clemens, und dem Vorsitzenden des Sängerunterkreises Konz, Bernhard Kramp, ausgezeichnet wurden, erhielten Ehrennadeln, Urkunden und Weinpräsente.
Clemens zeichnete zudem Gerhard Jentsch für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Sängervereinigung aus. Jentsch war auch 20 Jahre Notenwart im Vorstand. red