Dreiste Einbrecher

SAARBURG. Mehrere Wohnungseinbrüche im Saarburger Stadtgebiet meldet die Polizei Saarburg vom vergangenen Wochenende. Von den Einbrechern fehlt bislang jede Spur.

Bislang unbekannte Täter machten sich nach Auskunft der Polizei Saarburg zwischen Freitagmorgen, 7. April, und Samstagabend, 8. April, in Privatwohnungen im Saarburger Stadtgebiet zu schaffen. In zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses am Staden seien Unbekannte am Freitag in der Zeit zwischen 8.45 und 14.20 Uhr eingestiegen. Die Bewohner beider Wohnungen seien zum Einbruchs-Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Wie die Einbrecher in die Wohnungen gelangt sind, sei noch nicht geklärt. Bargeld, mehrere Armbanduhren, zwei Kameras sowie Schmuck hätten sie entwendet. Am Samstag kurz nach 11 Uhr seien Einbrecher in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Graf-Siegfried-Straße eingestiegen. Dazu hätten sie die Eingangstür aufgebrochen. In der Wohnung, deren Bewohner nicht zugegen waren, stahlen sie nach Polizeiangaben mehrere Uhren. Unmittelbar nach dem Einbruch habe ein Hausbewohner zwei ihm unbekannte Männer und eine Frau im Hausflur getroffen und angesprochen. Die Frau habe in gebrochenem Deutsch Unverständliches geantwortet. Der Hausbewohner gab an, die drei Personen hätten südländisches Aussehen gehabt. Sie seien dunkel gekleidet gewesen. Ihr Alter schätzte der Mann auf 18 bis 22 Jahre. Zu einem weiteren Einbruch kam es am Samstag zwischen 17.30 und 19.40 Uhr in einem freistehenden Einfamilienhaus an der Kahrener Straße. Auch in diesem Haus sei zum Tatzeitpunkt niemand zu Hause gewesen. Die Einbrecher hätten ein Fenster eingeschlagen und sich so Einlass verschafft. Bargeld und Schmuck seien gestohlen worden. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang der Einbrüche aus. Die Polizei bittet Zeugen und Personen, die Hinweise geben können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen; Telefon: 06581/91550.