1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

DRK Ortsverein Konz ehrt langjährige Aktive

Vereine : Langjährige DRK-Mitglieder in Konz wurden geehrt

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des DRK Ortsvereins Konz waren zahlreiche aktive und inaktive Mitglieder vor Ort. Als Gäste hieß der Vorsitzende Dr. Frieden den stellvertretenden DRK Kreisgeschäftsführer Dirk Marmann, den DRK Kreisbereitschaftsleiter Mike Matthias und den Ehrenvorsitzenden des DRK Ortsvereins Winfried Manns willkommen.

Dank sprach er allen Aktiven für ihren Einsatz, besonders in diesem Jahr, während der Coronazeit aus. Das DRK und andere Hilfsdienste mussten in ihren Einsätzen viel leisten, was manchmal an die Grenzen der Einsatzkräfte ging.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Aktiven und Fördermitglieder gab der Gemeinschaftsleiter Oliver Gorges den Rechenschaftsbericht des Aktiven Dienstes und des Jugendrotkreuzes (JRK) bekannt. Er dankte allen Aktiven für die Mitarbeit im vergangenen Jahr bei den Sanitätsdiensten, den Blutspendeterminen, der Schnelleinsatzgruppe, der First-Responder Gruppe Pellingen-Franzenheim und der Verpflegungsgruppe für ihre ehrenamtliche Arbeit. Er hob besonders die Einsätze auf dem Markusberg und in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) Hermeskeil bei den Coronatesten hervor.

Die Zahl der Fördermitglieder ging auf 1870 zurück, während die Aktivenzahl bei 86 in den Gruppen Konz, Könen, Onsdorf und Tawern konstant blieb. Über 2000 ehrenamtliche Stunden wurden 2019 von den Aktiven geleistet. Bei den 14 Blutspendeterminen in Konz, Tawern und Nittel spendeten insgesamt 1692 Bürger Blut, davon 103 Erstspender.

Anschließend wurde einige langjährige Aktive geehrt: Für 50 Jahre wurden Hans Gorges (Tawern) und Reinhold Junk (Könen) mit der goldenen Ehrenspange und Urkunde ausgezeichnet. Geehrt wurde für 45 Jahre Dietmar Maximini (Könen). Neben der Spange für 40 Jahre erhielten Tanja Bamberg-Roth, Hermann-Josef Bock (beide Tawern), Hildegard Maas-Maxmini und Petra Maxmini (beide Könen) die goldene Ehrennadel des DRK Landesverbandes.

Weiter wurden geehrt: für 30 Jahre Thomas Kluge und Sebastian Scheuer, für 25 Jahre Melanie Debus, für 20 Jahre Katrin Neukirch, Nora Matthias, Manuel Schmitt, für 15 Jahre Hildegard Benzkirch, für 10 Jahre Ramona Gorges und Thomas Schelle, sowie für 5 Jahre Stefan Houver, Marcel Schmidt und Thomas Strachotta.