1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Edgar Breit neuer Präsident des Lions-Clubs Hochwald-Hermeskeil

Edgar Breit neuer Präsident des Lions-Clubs Hochwald-Hermeskeil

Mit Bezug zu seinem Beruf als Polizeibeamter hat der neue Chef im Lions-Club Hochwald-Hermeskeil seine Antrittsrede als "Krimi" gestaltet. Zahlreiche "Drehtermine" liegen im nächsten Jahr vor ihm. Breit ist erst seit drei Jahren Mitglied und schon Präsident.

Hermeskeil. "Krimi" ist für den neuen Präsidenten des Lions-Clubs Hochwald Hermeskeil, Edgar Breit, eine Abkürzung. Sie steht für Kommunikation, Regeneration, Integration, Migration und Inklusion. Auf all diesen Feldern will der 50-jährige Polizeibeamte gemeinsam mit seinen 47 Mitgliedern ein Jahr lang arbeiten. Er übernimmt das Amt von Manfred Sänger, der in seiner Präsidentschaft zehn neue Mitglieder gewinnen konnte. Weitere sechs, Clemens Grünebach, Dechant aus Hermeskeil, Andreas Schneider aus Wadrill, Thomas Malburg aus Hermeskeil, Jörg Malburg aus Damflos, Christoph Wagner aus Hermeskeil und Henning Lorang aus Damflos, wurden noch am Festabend aufgenommen.
Ehrungen am Festabend


Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Rainer Gazinski, für zehn Jahre Hans-Peter Eiden und Karl-Josef Weber geehrt.
"Es herrscht zu viel Unwissenheit über das, was wir tun", beklagt der neue Präsident in seiner Antrittsrede. Dabei tun die Lions eigentlich nur Gutes.
Erst vor drei Jahren wurde Breit selbst Mitglied. "Ich bin damals angesprochen worden", verrät er dem TV. Sein Engagement im Hermeskeiler Turnverein und die Organisation des Stadtlaufes über zehn Jahre hinweg waren den Clubmitgliedern wohl aufgefallen.
Die Lions im Hochwald haben in den 22 Jahren ihres Bestehens 320 000 Euro für gute Zwecke gesammelt, darunter auch internationale Projekte wie der Kampf gegen Erblindung. Breit will besonders Migranten bei ihrer Integration in der neuen Heimat unterstützen und Menschen mit Behinderung helfen, die uneingeschränkte Teilhabe in allen Bereichen der Gesellschaft zu bekommen. "Konkrete Projekte dazu sind bereits in Planung", verspricht der neue Präsident.
Laufende Projekte werden fortgeführt. Die bekanntesten Aktionen des Lions Clubs in Hermeskeil sind der Bücherbasar, das Weihnachtskonzert im Klösterchen und Spenden für die Hermeskeiler Tafel. Die Abkürzung Lions (Löwen) schrieb Gründer Melvin Jones für Liberty (Freiheit) , Intelligence (Intelligenz), our Nation\'s Safety (Sicherheit unseres Landes). Für Edgar Breit steht Lions für: Leben ist ohne Nächstenliebe sinnlos. Ein Krimi ist es für ihn trotzdem. Und der wurde bei der Amtseinführung mit der Tatortmelodie von Jazz-Legende Klaus Doldinger untermalt, gespielt vom Trio Black Velvet. doth
Lions Club:

Extra

Lions Club: Im Jahr 1917 erklärte Melvin Jones, ein 38-jähriger Geschäftsmann aus Chicago, den Mitgliedern seines Business Clubs, dass es an der Zeit wäre, über die geschäftlichen Themen hinaus tätig zu werden und sich für die eigene Gemeinde und für eine bessere Welt einzusetzen. Mit 46 000 Clubs und 1,35 Millionen Mitgliedern sind die Lions die größte gemeinnützige Club-Organisation weltweit und eine der effektivsten. doth/ Quelle: www.lionsclubs.org