Edle Fohlen, stolze Stuten

Traditionell hat auf dem Zuchthof Kohn in Vierherrenborn der jährliche Fohlenbrenntermin mit Stutbucheintragung des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar stattgefunden. Ausgerichtet wurde der Termin vom Pferdezuchtverein Moselland-Luxemburg.

Vierherrenborn. Alfred Kohn in Vierherrenborn ist einer der erfolgreichsten Züchter in Rheinland-Pfalz mit eigenen Deckhengsten. Das bewies er wieder einmal vor zahlreichen Gästen aus allen Teilen Deutschlands beim traditionellen Fohlenbrenntermin mit Stutbucheintragung auf seinem Zuchthof in Vierherrenborn. Zahlreiche Züchter und Pferdefreunde der Region besuchten die Veranstaltung, die mit über 40 Nennungen der größte Termin des ganzen Zuchtgebietes in diesem Jahr ist. Als Richter fungierte in diesem Jahr Zuchtleiter Hans-Willy Kusserow gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Süddeutschen Pferdezuchtverbände, Karl-Heinz Bange. Bei den dreijährigen Warmblutstuten wurden zwei Stuten des Hengstes Monte Bellino mit der Verbandsprämie ausgezeichnet und zur Elite-Stuten-Schau Ende August in Rheinböllen zugelassen: "Ma belle Cherie" aus der Zucht und im Besitz von Alfred Kohn, Vierherrenborn und die Stute "Ma Coeur de la Vie" aus der Zucht und im Besitz von Nicole Bustert aus Zerf. Bei den Warmblutfohlen waren vor allem die Fohlen aus den ersten Jahrgängen der auf dem Zuchthof Kohn stationierten Hengste "Jake Johnson" und "Famous Diamant" hervorzuheben, die mit überdurchschnittlicher Bewegung und tollem Erscheinungsbild auftraten. Bei den Stutfohlen siegte ein Fohlen des Hengstes "Florentianer" aus der Zucht und im Besitz von Familie von Kettelhodt aus Luxemburg. Hier wurde eine Tochter von Jake Johnson Reservesieger. Züchter und Besitzer ist Alfred Kohn.
Bei den Hengstfohlen wurden die Siegerfohlen aufgrund der hohen Qualität in die Sparte Springen und Dressur geteilt. Siegerfohlen im Springen wurde ein Nachkomme des "Famous Diamant" aus der Zucht und im Besitz von Nikolaus Schwinn aus Beckingen, Siegerfohlen Dressur wurde ein Nachkomme des Leonberg aus der Zucht und im Besitz von Christina Gornik aus Losheim. Bei den Haflingern wurde ein Stutfohlen von Edgar Mai aus Schillingen mit der Goldprämie ausgezeichnet. Bei den Mini-Shettys wurden außerdem zwei Stuten mit der Verbandsprämie ausgezeichnet und zur Elitestutenschau zugelassen. Sie kommen aus der Zucht und dem Besitz von Tina Selzer aus Beckingen. hmExtra

Nach der Auflösung der Kreiszüchtervereinigung Trier-Saarburg/Bernkastel/Wittlich wurde 2011 der neue Pferdezuchtverein Moselland-Luxemburg gegründet. Zweck dieses Verbandes ist die Kontaktpflege der Züchter und Pferdefreunde untereinander und die Förderung der Pferdezucht und Pferdehaltung in der Region. Der Verein arbeitet mit dem Bezirksverband Rheinland-Nassau und dem Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar zusammen. Ziel des Vereins ist es, die Aktivitäten rund um die Zweibrückener Pferdezucht zu fördern und die Züchter bei der Vermarktung ihrer Pferde zu unterstützen. hm