Eier, Eis und Elefanten: Tausende beim Saarburger Frühlingsmarkt

Eier, Eis und Elefanten: Tausende beim Saarburger Frühlingsmarkt

Tausende flanieren bei Sonnenschein über den Saarburger Frühlingsmarkt - auch ein Elefant.

Für Zickzack dürfte es gerne etwas kühler sein. Diana Vasic ermutigt den Elefanten, bis zum Geschäftsschluss durchzuhalten. Foto: Alexander Schumitz
Ingbert Dawen aus Serrig vom Hilfsprojekt „Ziegen für Lwala“. Foto: Alexander Schumitz
Nina Neumeyer, Heidi Anders und Susanne Gorges (von links) verkaufen für den Förderverein der Kita Sankt Laurentius leckeres Gebäck. Foto: Alexander Schumitz
Sandro Italia und Vanessa Rabus kommen mit ihren selbst gepressten Ölen gerne zu den Märkten in Saarburg. Foto: Alexander Schumitz

Saarburg Von seiner Wohnung aus sieht Stefan Müller den City parkplatz. Für den Inhaber des Modegeschäfts Müller-Hamann ist es immer ein gutes Zeichen, wenn es auf dem großen Platz bereits um zehn Uhr kaum noch freie Plätze gibt.
"Da weiß ich, dass die Stadt voll wird", sagt das Vorstandsmitglied des Saarburger Gewerbeverbands (SGV). Die Einschätzung für den gestrigen verkaufsoffenen Sonntag trifft zu: Die Terrassen sind voll, die Warteschlangen vor den Eisdielen in der Graf-Siegfried-Straße lang. Davide Arnoldo im Eiscafé Cortina hat alle Hände voll zu tun.
Ruhiger ist es dagegen in den Schuhgeschäften von Marc Thiel. "Die Kassen werden bei uns heute nicht so oft klingeln", sagt das SGV-Vorstandsmitglied. Er weiß aus Erfahrung, dass gutes Wetter für die Geschäftsleute weniger Umsatz bedeutet - gerade wenn die Sonne das erste Mal zum Flanieren einlädt. Für ihn ist das jedoch halb so schlimm, "schließlich liebe ich es auch, in der Sonne zu sitzen".
Eine Woche vor Ostern machen sich viele Familien auf die Suche nach den Ostereiern, die in den vergangenen zwei Wochen in den Grundschulen der Verbandsgemeinde Saarburg gebastelt wurden. Mal mit Knöpfen oder feinem Tuch verziert, mal als Schmetterling oder Lesehase - Stefan Müller, Thomas Annen und Simone Schu haben großen Spaß mit den bunten Eiern in ihren Schaufenstern.
Ob den auch der Elefant Zickzack bei den Temperaturen hat, lässt der Schlafprofi offen. Diana Vasic, die ihn an die Hand nimmt, verspricht aber für den Abend eine Extraportion Eis. Ob er die bei dem großen Andrang vor den Eisdielen noch bekommen hat, ließ sich gestern bis Redaktionsschluss nicht klären. Sicher ist nur, dass sich Tausende Besucher des Saarburger Frühlingsmarkts die Chance auf ein leckeres Eis nicht haben entgehen lassen.

Mehr von Volksfreund