Ein Abend voller Liebe

Der Saal im Kloster Karthaus hat sich am Sonntagabend ins "Weiße Hendl" verwandelt. Zu hören waren Melodien bekannter Operetten und humorvolle sowie romantische Gedichte.

Konz. Im gut besuchten Saal stimmte das Ensemble die 100 Zuschauer mit "Zum weißen Rössl" auf den beschwingten Abend ein. Das Publikum erfreute es mit bekannten Operettenliedern wie "Gern hab ich die Frau\'n geküsst", "Die ganze Welt ist himmelblau" und "Ich tanze mit dir in den Himmel". Sänger und Charmeur Berthold Hirschfeld ließ es sich nicht nehmen, sogar mit einer Dame aus der ersten Reihe einen Walzer zu tanzen.
Abwechselnd zu den heiteren und besinnlichen Operettenstücken rezitierte Ody Gedichte aus eigener Feder. Lustig und sehr beschwingt ging es in der Geschichte der Luise, die von einem liebestollen Stier geküsst wird, zu. "Wer zuletzt lacht", lacht bekanntlich am besten, und so erging es auch Hermine, die Schwierigkeiten bei der Entsorgung ihres ermordeten Gatten hatte.
Hirschfeld und Sopranistin Antonia Lutz hatten auch Romantisches und Gefühlvolles in ihrem Repertoire mit Liedern wie "Es muss ein Wunderbares sein" und "Ich bin ja so verliebt". Nach einem Abend voller Liebesglück, Tragik und Komik sowie schwarzem Humor dankte das verzauberte Publikum dem Quartett mit Applaus im Stehen. gin

Mehr von Volksfreund