1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ein farbenfrohes Fest zum Jubiläum

Ein farbenfrohes Fest zum Jubiläum

Die Kita Wellen gibt es nun schon seit einem halben Jahrhundert. Das wurde auf dem Dorfplatz gefeiert.

Wellen (mwi) Justina Faber erinnert sich gerne an ihre Kindergartenzeit zurück. "Es war schön hier. Ich wollte nie nach Hause", erzählt die Wellenerin lachend. Heute gehört ihre Tochter Emma (5) zu den derzeit 65 Kindern im Alter von einem bis sechs Jahren, die in der Kita ganztägig betreut werden. "Es wird viel gemacht für die Kinder und auch auf die Wünsche der Eltern wird eingegangen", sagt Justina Faber. "Ich finde es zum Beispiel toll, dass die Kinder bis zum dritten Lebensjahr gemeinsam frühstücken". Dies ist nur eines von vielen Angeboten. "Wir gehen mit den Kindern auch ins Theater oder in die Stadtbibliothek", verrät die Leiterin der Einrichtung, Susanne Hansen. Für ältere Kinder gibt es ein Vorschulprogramm. Zur Vorbereitung auf das Geburtstagsfest gestalteten die Kinder ein Projekt zum Thema Farben. So gab es für die Erwachsenen auf der Bühne nicht nur einen Regenbogentanz zu sehen sondern auch eine Ausstellung mit Kunstwerken, die von den Kindern selbst entworfen wurden. Der Wellener Ortsbürgermeister Hans Dostert lobt die gute Arbeit des Teams, zu dem neben den Erzieherinnen auch eine Französischkraft und eine Sprachförderkraft gehören. Derzeit gibt es 24 Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. "Das ist ein gelebtes Europa in der Kita", sagt der Ortschef. "Die Kita und die Familie sind die wichtigsten Stationen für ein Kind, das aufs Leben vorbereitet wird."Extra: GESCHICHTE DER KINDERTAGESSTÄTTE


Im September 1967 wurde die Kita Wellen eröffnet. Seit Mai 1971 besuchen auch Kinder aus der Nachbargemeinde Temmels die kommunale Einrichtung. Nach der Erschließung von Neubaugebieten wurde 1986 eine zweite Gruppe eröffnet. 1991 erfolgte ein Umbau und die Erweiterung der Einrichtung. Dem Wunsch vieler Paare nach Vereinbarung von Beruf und Familie folgend und durch die zunehmende Anzahl von Alleinerziehenden und getrenntlebenden Eltern wurde im Januar 2006 die Ganztagsbetreuung eingeführt. Seit Januar 2010 bietet die Einrichtung Platz für 65 Kinder in 3 Gruppen.