Ein halbes Jahrhundert Tradition

Die Lampadener St. Hubertusbruderschaft hat ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert.

Zahlreiche Gäste aus befreundeten Schützenbruderschaften der Region gratulierten zum runden Geburtstag. Nach einer gemeinsamen Heiligen Messe mit Kaplan Axel Feldmann, festlich begleitet vom Lampadener Kirchenchor, legte Brudermeister Edwin Weirich einen Kranz am Denkmal der gefallenen Soldaten der beiden letzten Weltkriege nieder. In einem großen Umzug, angeführt vom Musikverein aus Baldringen, begaben sich Vereine und Gäste ins Schützenhaus, wo den gesamten Tag über für jedermann die Möglichkeit bestand, seine Fähigkeiten im Preisschießen unter Beweis zu stellen. (hm)/TV-Foto: Hans Muth

Mehr von Volksfreund