1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ein Jubiläumskonzert voller Überraschungen

Ein Jubiläumskonzert voller Überraschungen

Begeisterung hat das Jubiläumskonzert des Musikvereins Taben- Rodt zu dessen 110. Geburtstag verursacht. 40 Musiker waren bestens auf ihren Auftritt vorbereitet. Bariton Johannes Reitz und Dudelsackspieler Günter Jacoby verliehen dem Abend besonderes Flair. Zwei neue Ehrenmitglieder freuten sich über ihre Würdigung.

Taben-Rodt. Mit der Auftragskomposition zum 40-jährigen Bestehen des Kreismusikverbandes, United in Harmony von Marc Witman, hat der Musikverein Taben-Rodt sein Jubiläumskonzert zum 110-jährigen Bestehen eröffnet. Dirigent Klaus-Thomas Massem zeigte, welches Potenzial in diesem 40-köpfigen Klangkörper steckt.
Erster Höhepunkt: "Nessun Dorma", die berühmte Arie von Giacomo Puccini, gesungen von Bariton Johannes Reitz aus Kell, wo Massem auch ein Orchester leitet. Der Gesang und das Spiel mit Gänsehaut-Garantie wurden von den 150 Zuhörern mit stehendem Applaus belohnt.
Enorme Dynamik zeigte der Klangkörper auch bei der "Diebischen Elster" von Rossini. Im zweiten Teil wurden neuere Werke aus den Hitparaden der 80er Jahre gespielt, darunter "Thriller" von Michael Jackson und Hits des britischen Stimmwunders Adele.
Richtig schwer machten es sich die Musiker mit "There\'s no Business like Show-Business von Irving Berlin - und schafften den Ohrwurm mit Bravour.
Der gelernte Bariton Johannes Reitz verriet dem TV: "Erstaunlich, wie hier mit relativ wenigen Musikern solch hervorragende Musik gemacht wird." Sinfonieorchester seien ja normalerweise doppelt so groß. Deshalb erfordere diese Leistung eine ganz besonders hohe Disziplin. "Da steckt viel Arbeit drin", vermutet Reitz.
Es war ein Abend der Überraschungen. Addy Steuer und Alois Thinnes wurden zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt (siehe Extra), und bei der Zugabe wurde es sehr schottisch. Neubürger Günter Jacoby spielt nicht nur perfekt Dudelsack, sondern sieht im Kilt, der immer fälschlicherweise als "Schottenrock" bezeichnet wird, der passenden Jacke und Kopfbedeckung auch sehr schottisch aus. Mit Highland Cathedral und Amazing Grace brachten er und das Orchester das Publikum zum Jubeln. doth
Extra

Die beiden Hornisten Addy Steuer (73) und Alois Thinnes (69) sind beim Jubiläumskonzert des Musikvereins Taben-Rodt zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. "Bis jetzt war es immer so, dass jemand Ehrenmitglied wurde, wenn er nicht mehr aktiv ist. Das haben wir geändert", begründet Dirigent Klaus-Thomas Massem die Entscheidung. Beide Musiker sind im Verein mit ihren Instrumenten nicht nur eine wichtige Stütze, sondern engagieren sich auch darüber hi naus mit ehrenamtlicher Arbeit. Noch wenige Tage vor dem Jubiläumskonzert strich Steuer die Bühnenwand des Bürgerhauses und Thinnes ist beim Auf- und Abbau des Waldfestes besonders aktiv. doth