1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ein närrisches Jubiläum: 1 x 11 Jahre gemeinsame Prinzenproklamation

Ein närrisches Jubiläum: 1 x 11 Jahre gemeinsame Prinzenproklamation

Show, Tanz und Musik sorgen für einen würdigen Rahmen vor 300 Narren Christina III. und Andreas II. stellen das neue Reinsfelder Prinzenpaar. Das närrische Volk aus Hermeskeil wird in der neuen Karnevals-Session von Julia I. und Florian I. regiert.

Reinsfeld. Erst wenige Tage ist die fünfte Jahreszeit alt und schon bitten der KV Reinsfeld und der KV Ruck Zuck Hermeskeil zur Proklamation. 300 kostümierte Narren waren es, die sich ab 20.11 Uhr in der Reinsfelder Kulturhalle einfanden, um der Lüftung des Geheimnisses um die Prinzenpaare der neuen Fastnachts-Session beizuwohnen. Die beiden alten Prinzenpaare gaben ihr Amt traditionell schweren Herzens nach einem Jahr ab. Die neuen Tollitäten stellten sich dem närrischen Volk in der bunt geschmückten Kulturhalle vor. Den Anfang des Jubiläums übernahmen die Kinder-, Jugend- und Prinzengarde des KV Hermeskeil, ehe das Männerballett des KV Ruck Zuck der Menge mit Songs von Schlagerstar Heino einheizte. Bei der Verabschiedung der alten Prinzenpaare wehte dann jedoch wieder ein Hauch von Wehmut durch die Reinsfelder Kulturhalle. "Wir würden es jederzeit wieder machen", schloss Alexander I. mit Gattin Agnieszka I. an. Feierlich umrahmt kam es dann zum spannendsten Moment auf der Bühne. In Reinsfeld übernahmen Christina III. und Andreas II. aus dem Hause Lauer für ein Jahr das Zepter der Narrenschar. Christina, Schuhverkäuferin, und Andreas, leidenschaftlicher Fußballer und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Reinsfeld, begrüßten das Volk mit einem Gedicht. Für die Karnevalshochburg des Hochwaldes aus Hermeskeil werden Julia I. und Florian I. aus dem Hause Kann das Kommando übernehmen. Der Vorgang bei der Auswahl des Prinzenpaares in Hermeskeil hatte eine besondere Note. "Vor ungefähr drei Monaten klingelte es an Tür und die Schattenmänner standen ohne Vorwarnung vor der Tür. Öffnet man diese, so muss man das Amt des Prinzenpaares annehmen, ansonsten muss die Tür verschlossen bleiben", sagte Florian I. Eine rundum gelungene Proklamation nahte sich somit dem Ende und Gerrit Herrloch, Vorsitzender des KV Reinsfeld, war begeistert über den Zuspruch: "Die Halle ist voll und die Stimmung war super. Es ist mittlerweile eine Tradition, bei der alle im Dorf mitziehen." Zum Start der neuen Session, wobei auch die nicht-närrischen Bürgermeister der beiden Ortsgemeinden anwesend waren, sorgten unter anderem Solomariechen Johanna Zimmer, die Garden und natürlich auch die Elferräte für Beifall im Saal. Mitwirkende: Sitzungspräsidenten Andreas Weist (Reinsfeld), Erich Jacobi (Hermeskeil); Prinzenpaare alt: Claudia I., Jupp I. (Reinsfeld), Agnieszka I., Alexander I. (Hermeskeil); Prinzenpaare neu: Christina III., Andreas II. (Reinsfeld); Julia I., Florian I, (Hermeskeil); Kindergarde, Juniorengarde und Prinzengarde Reinsfeld (Trainerin Kerstin Kornetzky); Männerballett KV Ruck Zuck (Trainerin Birgit Haag); Gesang Burkhard Gouverneur, Solomariechen Johanna Zimmer vom KV Ruck Zuck (Trainerin Franziska Zimmer); Stimmungsmacher Reinsfeld; Prinzengarde KV Ruck Zuck (Trainerin Lena Weber); Feuerwehr Hermeskeil; Männerballett Reinsfeld (Trainerinnen Andrea Stüber, Sabine Lorscheider). kri