Ein Platz für alle Schweicher

Anlässlich einer Infoveranstaltung in der Synagoge im Dezember 2005 wurde die Öffentlichkeit informiert, was mit dem wunderschönen freien Platz geschehen soll. Ich traute meinen Ohren kaum, als ich hörte, dass der eben durch Abbruch frei gewordene Platz wieder verbaut werden soll - und damit es sich für den Investor auch lohnt, überwiegend mit Wohnungen.

Die können überall errichtet werden. Warum nutzt man den Platz nicht für unsere Bürger und Vereine in Schweich? Bei über 900 Bürgern, die durch ihre Unterschrift ihr Interesse kundgetan haben, sollte die Nutzung für einen privaten Investor vom Tisch sein. Nicht zu vergessen ist, dass 18 Ortsvereine auch gegen eine Bebauung sind. Sollte der Platz wirklich gegen den Willen all dieser Menschen durch nur einen einzigen Investor bebaut werden? Oder interessiert sich die Stadt doch noch für das Interesse und Wohl aller? Auf eine neue Chance, eine Freifläche inmitten der Stadt Schweich zu bekommen, die multifunktional genutzt werden kann, können wir lange warten. Helmut Wagner, Schweich

Mehr von Volksfreund