Einbrecher entkommen mit Tresor aus Hallenbad

Einbrecher entkommen mit Tresor aus Hallenbad

Hermeskeil. (red/ax) Von Einbrechern "besucht" wurde das Hallenbad in der Nacht zum Sonntag, 30. Dezember. Nach Angaben der Polizei gelangten der oder die Täter durch den Verbindungsgang zwischen Hauptschule und dem Hallenbad in das Gebäude.

Sie hebelten anschließend mehrere Türen gewaltsam auf und stahlen aus dem Kassenraum einen Tresor. Außerdem entwendeten sie Bargeld aus dem Ticketautomat. Insgesamt hätten die Einbrecher rund 4000 Euro erbeutet, sagte Bürgermeister Michael Hülpes als Verteter des Hallenbadträgers. Außerdem hätten die Täter Sachschäden in Höhe von zirka 1000 Euro angerichtet. "Der ganze Ablauf deutet darauf hin, dass Profis am Werk waren", betont Hülpes. So hätten die Einbrecher gewusst, dass die Kamera im Eingangsbereich nur der Überwachung des Badebetriebs dient, aber keine Aufzeichnungsfunktion hat. Da der Abtransport des 250 Kilo schweren Tresors vermutlich problematisch war, gibt es eventuell Zeugen. Hinweise: Telefon 06503 / 91510.

Mehr von Volksfreund