Eine Krimi-Nacht mit Weingenuss

KLÜSSERATH. (red) Schaurig-spannende Krimis, dazu ausgezeichnete Weine und Jazz – diese ungewöhnliche Kombination wird am Samstag, 24. September, 20 Uhr, in der Weinbaugemeinde Klüsserath geboten.

Die Eröffnung der neuen Vinothek im Gemeindezentrum "Alte Ökonomie" an der Kirche ist Anlass für das Krimi- und Weinevent, das der Verein "Vinothek Klüsserath" in Zusammenarbeit mit "éditions trèves" aus Trier präsentiert. Rainer Breuer von "éditions trèves" moderiert den Abend, an dem Kurzkrimis aus der Reihe "trèves krimi" - der ältesten deutschen Krimi-Reihe jenseits der großen Verlage - vorgetragen werden. Zu jeder Geschichte stellt er passende, speziell ausgewählte Weine aus Klüsserather Winzerbetrieben vor.Acht Weine im Angebot

Insgesamt werden acht Weine serviert. Zur Begrüßung gibt es zudem einen Winzersekt. Die spannenden Texte werden von den Autoren gelesen, darunter Martin Spiegelberg, der sich als Mitglied der "Münchner Lach&Schießgesellschaft" einen Namen gemacht hat. Spiegelberg unterhält an dem Abend nicht nur literarisch, sondern auch musikalisch. Gemeinsam mit Saxophonist Fred Beck aus Heidelberg gibt der Münchener Autor und Gitarrist Einlagen mit Jazz und Swing. Die Reihe "Crime&Wine" wird seit 2002 von "éditions trèves" in Zusammenarbeit mit dem Verein Mosel-Saar-Ruwer Wein in ganz Deutschland veranstaltet. In Kombination mit Krimi-Events werden dem Publikum Spitzenweine von Mosel, Saar und Ruwer präsentiert. Die Weine für diese Veranstaltungen werden unter den Besten der Jahresauswahlprobe der Weinwerbung ausgesucht. "Das Konzept kommt sehr gut an", so Ansgar Schmitz vom Mosel-Saar-Ruwer Wein, "ob in Saarburg, Berlin, Leipzig oder beim Krimi-Festival in München - die Veranstaltungen sind fast immer ausverkauft." Ziel sei es, so Schmitz, auf unterhaltsame und genussreiche Weise Krimi- und Literaturfans von der Qualität der Weine von Mosel, Saar und Ruwer zu überzeugen. Mit Erfolg: "Mittlerweile wird in einigen Buchhandlungen schon Wein von der Mosel angeboten." Informationen und Kartenvorverkauf zur Veranstaltung in Klüsserath: Touristinformation Klüsserath, Telefon 06507/3099; Peter Regnery, Telefon 06507/4636, sowie in der Touristinformation Schweich und in der Raiffeisenbank Mehring-Leiwen.