Eine Madonna fürs Saarburger Krankenhaus

Eine Madonna fürs Saarburger Krankenhaus

"Madonna" hat Jolande Spaink als Titel für ihre Skulptur gewählt, die im Foyer des Saarburger Krankenhauses enthüllt wurde. Es ist nach "Begegnung" im Garten der Sinne die zweite Arbeit, die von der Saarburger Künstlerin mit niederländischen Wurzeln an den Förderverein des Krankenhauses übergeben wurde.

"Die Kosten von 775 Euro waren allein für den Stein aus Alabaster", unterstreicht Fördervereinsvorsitzender Dieter Schmitt. "Der rötliche Stein strahlt Wärme und Liebe aus, fast wie ein innerer Heiligenschein", erklärt die Künstlerin. (doth)/TV-Foto: Herbert Thormeyer

Mehr von Volksfreund