| 21:00 Uhr

Eine runde Sache

KELL AM SEE. (red) Der Tennisclub (TC) Kell 1976 e.V. begeht an Pfingsten sein 30-jähriges Vereinsbestehen mit einem großen Zeltfest auf der Tennisanlage. Er gehört damit zu den ältesten Clubs im Hochwaldraum und mit knapp 200 Beitragszahlern, von denen weit über die Hälfte aktiv sind, auch zu den mitgliedsstärksten.

Alljährlich nehmen zehn bis zwölf Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb des Tennisverbandes Rheinland teil. Erfreulicherweise sind die Hälfte davon Kinder- und Jugendmannschaften. Der bisher größte sportliche Erfolg gelang dem Seniorenteam Ü55, das zuletzt Meister der A-Klasse wurde und in der laufenden Spielzeit den Club in der Rheinlandliga repräsentiert. Seinen Beitrag zum guten Miteinander der Keller Ortsvereine leistet der TC Kell durch die alljährliche Veranstaltung eines Dorfturniers für die Mitglieder aller anderen Keller Ortsvereine, wodurch so mancher Teilnehmer seine Vorliebe für den weißen Sport entdeckte. Für seine Kinder und Jugendlichen bietet der Club Trainingsmöglichkeiten unter professioneller Anleitung an. Das alljährliche Jugend-Trainingscamp im niederländischen Hoog Vaals ist eines der Highlights in der Jugendarbeit und erfreut sich großer Akzeptanz. Zum feierlichen Festakt am heutigen Freitag, 2. Juni, haben neben den örtlichen Vereinsvertretern und Gästen aus Politik und Wirtschaft auch Repräsentanten des Tennisverbandes ihre Teilnahme zugesagt, die in diesem Rahmen auch Ehrungen langjähriger Vereins- und Vorstandsmitglieder vornehmen werden. Teil des Festprogramms sind ein Rock-Konzert für die Jugendlichen am Freitag im Anschluss an den offiziellen Festakt, eine Kölsche Fete mit einer bekannten Kölner Mundartband am Samstag und eine Oldie-Party am Sonntag. Die Austragung des Verbandsgemeinde-Tennisturniers am Samstag und Sonntag, mit der Siegerehrung durch den Verbandsbürgermeister, bildet das sportliche Rahmenprogramm der Festveranstaltung zum 30-jährigen Bestehen. jöl